Spielbericht 15.04.2018


SV Hohenlimburg 1910 – Stadtteil-Schule Dortmund e.V. Endstand 7:1


Alles andere als ein Sieg heute, wäre mehr als fraglich. Trotzdem fehlte uns zu Beginn des Spiels die Ordnung im eigenen Spiel und am Gegner. In Folge dessen kassierten wir das 0:1. Völlig unnötig. Die Mannschaft setzte dann schnell ihre technischen Fähigkeiten um , und machte alles klar. Wir hätten noch einige Tore mehr schießen müssen, doch bekamen wir keine spielerische Ruhe in unsere Reihen um den Gegner konsequenter auszuspielen. Da müssen wir noch abgezockter agieren. Trotz allem drei Punkte.

Spielbericht                                11.04.2018 
SV Bommern – SV Hohenlimburg 1910 
Endstand 2:2 
Leider haben wir es versäumt drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Wir waren die deutlich  bessere Mannschaft und kassierten die Gegentore durch unsere eigenen Fehler. Unsere Gegner, der SV Bommern, agierte aus einer sehr defensiven Grundausrichtung die es zu knacken galt. Den Chancen zu Folge hätten wir zwei, drei Tore mehr schießen müssen. 
Trotz allem gute Mannschafts Leistung. 

Oster Camp 2018 "CHECK"
Tag drei des Oster Camp´s beim SV Hohenlimburg 1910
Mit über 75 Mädchen an den drei Tagen ,waren die Verantwortlichen mehr als zufrieden. Die Mädchen
konnten in den 3 Tagen Technik, Tricks und Torschuss erlernen. Am letzten Tag ging es dann ans eingemachte,
man spielte ein Turnier durch, mit aufwärmen, Startaufstellung und wie man das erlernte umsetzten kann. In den Pausen
zwischen den Spielen konnte man seine Schusskraft an der Geschwindigkeit´s Messanlage prüfen oder aber an der 
Freistoß wand unter Anleitung die Schuss Technik erlernen oder verbessern. Und wie schon an den Tagen zuvor vergingen 
die 3 Stunden viel zu schnell. Erschöpft aber glücklich nahmen die Eltern ihre Töchter in Empfang, unter denen sich bereits 4
neue Zehnermädchen befinden,zwei werden noch mal zum Training unter der Woche kommen und ein Mädchen möchte man auf Zweitspielrecht zu den Zehnermädchen holen. Ein großen Dank an unsere Trainer. Raphaela Gerlach,Justin Kunze,Devin Kunze,Dirk Schindhelm,Frank Kühne und Kelly Gebauer aber auch die Eltern im Hintergrund ohne euch wäre so eine Veranstaltung nicht Kostenlos möglich. Wenn man jetzt noch ein Fazit zieh, dann kann dieses nur sein: Auf ein neues Camp in den Sommerferien

SV 1910 mit Hallencup zufrieden

 

Am vergangenen Wochenende fand in der Rundturnhalle Hohenlimburg der DRIVEme!  Hallencup für D- und C-Juniorinnen statt. Ausrichter war hier der SV Hohenlimburg 1910.  Trotz vieler kurzfristigen Absagen und damit einer schwierigen Turnierorganisation konnten die Organisatoren um Patrick Jüttemeyer  am Ende aber ein tolles Teilnehmerfeld an den Start bringen, wobei das Team des SC 13 Bad Neuenahr die weiteste Anreise hatte. Um 9 Uhr starteten die D-Juniorinnen mit 6 Teams im Modus „Jeder gegen Jeden“ und es kam schon bei den Jüngsten zu sehenswerten Spielen. Auch der Nachwuchs des SV 1910 spielte im Turnierverlauf eine gewichtige Rolle bei der Vergabe des Titels. Trotz des ausgeglichenen Teilnehmerfeldes landete der SV 1910 am Ende mit einer tollen Leistung und einem Sieg gegen den späteren Turniersieger auf den zweiten Platz. Turniersieger wurden die starken Kickerinnen des TuS Preußen Vluyn, die mit einem sehr jungen Team nach Hohenlimburg reisten und in allen Spielen überzeugen konnten. Um 14:00 Uhr starteten die C-Juniorinnen mit ihrem Turnier. Durch eine unglückliche Überschneidung musste der Gastgeber gleichzeitig mit einem Team bei den Hallenwestfalenmeisterschaften antreten und so war die Ausgangssituation schwierig. Am Ende reichte es trotz guter kämpferischer Leistung nur zu einem 6. Platz, denn auch bei den C-Juniorinnen war das Teilnehmerfeld stark und ausgeglichen besetzt. Trotz der Favoritenrolle des U17- Bundesliganachwuchses vom SC 13 Bad Neuenahr, gab es in einem tollen Finale eine große Überraschung. Der TuS Wandhofen konnte sich mit fußballerischem Können und dem nötigen Glück ins Finale kämpfen und hier nach zweimaligem Rückstand kurz vor Ende des Finales zum 2:2 ausgleichen. In dem anschließenden 9-Meter-Schießen kannte der Jubel des TuS Wandhofen nach 3 Treffern keine Grenzen mehr. Bad Neuenahr traf nur 1 Mal und Wandhofen  besiegte damit  die beste Mannschaft des Turniers und holte sich den Turniersieg. Auch wenn der Zuschauerzuspruch etwas besser hätte ausfallen können, waren die Zehner am Ende mit dem sportlichen Turnierverlauf  sehr zufrieden. „Dieses Turnier war wieder einmal Werbung für den Fußball und für Fair Play“, so die Turnierverantwortlichen. 

16.12.17  Recklinghausen-SV 1910 6:2
 
Unsere D-Juniorinnen traten am Samstag zu ihrem letzten Hinrundenspiel an.
Das Team: Emely, Lilian, Lea Baumann, Lea Dorschner, Lea Schellewald, Chiara , Marilena, Flavia, Nele, Aimee.
 
Unsere Mannschaft began gegen die favorisierten Recklinghauserinnen furios und drückten in den ersten 15 min den Gegner
immer wieder in dessen Strafraum zurück. Folgerichtig fiel durch Lea B. das 0:1. Leider wurden danach beste Torchancen nicht genutzt,
die Führung weiter auszubauen.
Nach einem regelwidrigen Abschlag kam der überraschende Ausgleich.
Wie bereits in einigen vorhergehenden Spielen verlor unser Team in dieser Phase jegliche Ordnung und Linie.
Der Gegner nutzte dann individuelle Schwächen und zog auf 4:1 davon.
In der 28. min verkürzte Lea S. zum 4:2 Zwischenstand, damit ging es in die Pause.
Die zweite Halbzeit war reich an Torchancen auf beiden Seiten. Recklinghausen war immer noch Feldüberlegen, die 10er Mädchen hatten aber sehr gute
Konterchancen.
In der 53 min fiel der 5:2 Endstand.
 
 
 
 

Neues von unseren jüngsten 
Sb vom Spiel LFC Laer - 10er D

Kampfbetontes Flutlichtspiel

In der Aufstellung Emely Döhler, Nele Hammerschmidt, Lea Schellewald, Lea Baumann, Lea Dorschner,
Flavia Schindhelm, Aurelia Streich, Maria Eleni Pepe und Melike Sogukcelig traten heute Abend unsere
D-Mädchen in Bochum an.

Das Spiel mußte auf einem Aschenplatz ausgetragen werden, weil der Rasen gesperrt war. Nach einem wolkenbruchartigen Regenfall glich der Platz einer Schlammwüste.
Unsere Mannschaft begann druckvoll und schnürrte Laer in deren Hälfte ein. Bei den Bodenverhältnissen war das Spiel sehr rumpelig. Gelungene Einzelaktionen von
Lea D. Lea. B und Flavia führten leider nicht zum Erfolg. Glücklos verliefen auch einige Weitschüsse von Maria Eleni, Melike und Lea S.
In der der 15 min erlöste unsere Spielführerin Lea D. das Team mit der 0:1 Führung nach Vorarbeit von Nele. Die sehr körperbetont spielenden Bochumerinnen versuchten ihr Glück mit der Kick-Rush Taktik. Die Abwehr der Zehnermädchen war aber absolut sattelfest.
Nach Volagen von Melike und Aurelia erhöhte wieder Lea D. zur 0:2, bzw. 0:3 Pausenführung.

Nach der Pause erhielten unsere Zehnermädchen zahllose Chancen die Führung auszubauen. Melike, Lea S und Lea B., sowie noch einmal Lea Dorschner traffen leider
nur "Allu". Nach 2 unnötigen Gegentoren in Folge von Standards, witterten die Bochumerinnen noch "mal Morgenluft", und warfen alles nach Vorne.
Co-Coach Jella Schindhelm unterstützte ihre Mannschaft lauthals und Torhüterin Emely Döhler hielt in dieser Phase den Sieg fest und glänzte mit mehreren Paraden.
Fazit: Die staugebeutelten Zehnereltern hat Schweißperlen auf der Stirn, ab der 4. Saisonsieg ging völlig in Ordnung.

Spielbericht unserer jüngsten

STS Asteria Dortmund - SV Hohenlimburg 0:10

Im Spiel gegen den STS Asteria Dortmund begannen unsere Zehnermädchen wie die Feuerwehr,
nach 7 Minuten stand es bereits 0:3. Lea Baumann und Lea Dorschner sorgten damit für eine Vorentscheidung.
Mit zunehmenden Starkregen litt der Spielfluß unsres Teams im Dortmunder Hoeschpark. Vor der Pause erhöhten
noch Chiara Melves und Lea Schellewald.
In der 2. Halbzeit kam der aufopferungsvoll- und robust spielende Gegner nur noch sporadisch aus seiner Spielhälfte.
Durch Vorchecking nutzen Lea Baumann (3), Chiara Melves und Melike Sogukelic die Fehler des Gegners aus.
Aimee Kühne und Maria Eleni Pepe gefielen in dieser Phase durch zahlreiche Balleroberungen.
Aufstellung: Flavia- Lea Schellewald, Lea Dorschner, Chiara Melves-Maria Eleni-Lea Baumann, Melike
Aurelia,Aimee

Bild könnte enthalten: Text
Ergebnisdienst vom Wochenende 23/24.09.2017
Mit einem in der Höhe verdienten 
11-1 Sieg beim Wambeler SV kehrten die Schützlinge von Dirk Schindhelm zum Kirchenberg zurück.Anderes als in den letzten Spielen hatte man heute 3 Spielerinnen zum wechseln dabei was sich auch im Spiel bemerkbar machte. Technisch war man schon ein stück weiter als die Gastgeber, immer wieder konnten die jungen Zehnermädchen schön durch kombinieren und vor dem Tor war man Eiskalt. So verwunderte es nicht das man zur Halbzeit mit 5-0 führte. leider glänzte der angesetzte Schiedsrichter mit Abwesenheit so das der Gäste Trainer die Pfeife in die Hand nehmen musste. Da lit das Coaching der Zehnermädchen ein wenig drunter,aber Dirks Tochter übernahm das mal, mit ein wenig Unterstützung von "Manni". Die zweite Hälfte glich der ersten,Wambel hatte dem schnelle Spiel wenig entgegenzusetzen,nur einmal klappe die Abseitsfalle nicht und die Gastgeber konnte Mitte der zweiten Halbzeit den verdienten Ehrentreffer erzielen. Mit diesem Sieg rutschten die Zehnermädchen in die obere Tabellen Hälfte, wo sie nach der gezeigten Leistung auch hingehört .

Pressebericht für D-Juniorinnen

17.09.2017

SV Hohenlimburg : SV Waldesrand-Linden 5:2 (0:0)

 

 

Geschlossene Mannschaftsleistung sichert Heimerfolg -

– Fußballspaß für alle Mädchen der Jahrgänge 2005 und jünger!

Die D-Juniorinnen sind mit den Jahrgängen 2005 und jünger das jüngste Mädchenfußballteam beim SV Hohenlimburg 1910 e.V..

Im ersten Heimspiel zeigten sie eine geschlossene Mannschaftsleistung gegen starke Gegnerinnen aus Bochum. Bis zur Halbzeit stand es noch 0:0 nach zahlreichen Torchancen von beiden Teams. Doch direkt nach der Pause spielten die Zehnermädchen ihre Angriffe klarer heraus und verbesserten ihren Abschluss deutlich. Nach Toren von Lea Baumann (3), Chiara Meilves (1) und Lea Schellewald (1) feierten die Mädchen einen verdienten 5:2 Heimerfolg. Am kommenden Samstag wird in Dortmund Wambel um die nächsten Meisterschaftspunkte gespielt. Wer mitspielen möchte kann jederzeit am Montag und Donnerstag von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr einfach mittrainieren und nette Mitspielerinnen kennenlernen.

Ohne Gegentor in Greven – D-Juniorinnen zeigen gute Leistung beim Turnier

Einen starken Auftritt präsentierten die D-Juniorinnen beim gut besetzten Turnier bei der DJK Blau-Weiß Greven. Ohne Gegentor im ganzen Turnier, dies spiegelt das gute Abwehrverhalten wider gegen Teams aus Lengerich, Osnabrück und Schüttorf. Zum Einzug ins Halbfinale fehlte aber leider ein Tor. So spielte das Team gegen Stadtlohn um den 5. Platz und gewann nach einem schönen Tor von Lilian Sikora verdient einen viel umjubelten Pokal. Zwei Spielerinnen liefen sogar eine Ehrenrunde vor Freude. Im September geht es wieder nach Greven. Dann bereiten sich die C-Juniorinnen mit einem zweitägigen Trainingslager auf die neue Saison vor. Zur Teambildung steht dann auch Tower of Power auf dem Programm. Bereits in den Sommerferien startet ab dem 07.08. jeden Montag und Donnerstag von 16:30 Uhr bis 18:30 Uhr das Training für die neue Saison. Interessierte Mädchen können gerne unverbindlich teilnehmen. Für die neue Saison werden für alle Mädchenfußballteams noch Verstärkungen in die Kader gerne mit eingeplant. Einfach vorbeischauen und mitmachen. Vorab-Infos erteilt auch Hinrich Riemann unter 01 72 / 58 40 347.

Spielbericht D Mädchen-Pokalfinale

 

 

SV Hohenlimburg 1910 D 1: VFL Gennebreck D 1: 2:7 (1:4)

Niederlage in Pokalfinale – Faire Verliererinnen genießen Fußballerlebnis vor großer Kulisse – Vizemeisterschaft bereits gesichert

Die D-Juniorinnen legten am 01. Mai im Pokalfinale einen richtig guten Start hin und gingen schnell mit 1:0 in Führung. Kurz darauf hätte es bereits 2:0 stehen können, doch bei einem Alleingang auf das gegnerische Tor versagten die Nerven vor großer Kulisse im Kirchenbergstadion. Gennebreck fand dann besser ins Spiel und nutzte seine Torchancen eiskalt aus. Bei starkem Regen stand es dann unerwartet 1:4 zur Halbzeit. Im zweiten Durchgang wollten die Zehnermädchen dann ihren Teamgeist und ihre eigentliche spielerische Leistungsstärke beweisen. Dies gelang aber nur phasenweise. Der Anschlusstreffer Mitte der zweiten Spielhälfte zum 2:4 war hochverdient und weckte neue Hoffnungen auf eine weitere Ergebniskorrektur. Doch die Zehnermädchen wurden nicht für ihren kämpferischen Einsatz belohnt. Zum Spielende zeigten die Gegnerinnen einen schnellen Konter mit erfolgreichem Torabschluss. Danach schlichen sich noch einige Fehler ein. Wichtig ist, dass beim Pokalfinale alle Spielerinnen zum Einsatz kamen. Sie genossen die tolle Stadionatmosphäre und zeigten einen guten Teamgeist. Nach der Siegerehrung stellte sich das von Hinrich Riemann und Dirk Schindhelm trainierte junge D-Juniorinnenteam (insgesamt spielten sieben Jungjahrgänge) als faire Verliererinnen den Fotografen. Mit neuen T-Shirts feierten das Pokalfinale gemeinsam folgende Mädchen, hinten stehend: Jane Gladisch, Kiara Eickhoff, Nele Hammerschmidt, Jella Schindhelm, Flavia Schindhelm, Vanessa Jonscher, Laura Woeste, Erisa Hetemi, Joana Schröder, Marielena Pepe, Alana Münnich. Knieend von links: Lea Baumann, Melike Sogukzelik, Jasmin Lohmann, Lea Schellewald, Charlotte Urban und liegend Lea Dorschner.

Volle Konzentration gilt es nun dem Saisonfinale zu widmen, denn die Vizemeisterschaft ist mit 77:14 Toren und 11 Siegen bereits gesichert. Vielleicht gelingt mit zwei weiteren Siegen und etwas Glück noch die Meisterschaft. Für die neue Saison werden noch fußballbegeisterte Mädchen der Jahrgänge 2003 bis 2008 gesucht, die bei den spielfreudigen D- und C-Juniorinnen herzlich willkommen geheißen werden möchten. Trainiert wird jeden Montag und Donnerstag von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr auf dem Kunstrasen im Kirchenbergstadion, Berliner Allee. Im Juni stehen zur Vorbereitung noch attraktive Turniere beim Bundesliganachwuchs von SGS Essen, der Sprocki-Cup in Gennebreck und Turniere in Wattenscheid und Greven auf dem Programm.

 

 

Spielberichte D -Mädchen

 

 

SV Hohenlimburg D 2 - Lüdenscheider TV D2 : 3:3 (2:1)

Gut gestartet und zahlreiche Torchancen zum Sieg nicht genutzt

Die D 2-Juniorinnen erspielten sich am 14.05. eine verdiente 3:1 Führung durch Tore von Melike Sogukzelik. Doch danach wurden einige Torchancen nicht genutzt und die Lüdenscheiderinnen kamen mit der Zeit immer besser ins Spiel. Am Ende stand es dann leistungsgerecht 3:3. Für unsere Jüngsten ist die positive spielerische Entwicklung klar feststellbar. Mit viel Freude und Fußballbegeisterung zeigen unsere Mädchen der Jahrgänge 2005 und jünger, dass sie gut kombinieren und miteinander spielen können. Trainiert wird immer Montag und Donnerstag von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr. Neue Mädchen der Jahrgänge 2005 bis 2009 sind jederzeit herzlich willkommen zum Kennenlern-Training auf dem Kunstrasenplatz, Kirchenbergstadion.

 

FC Iserlohn D 1 - SV Hohenlimburg 1910 D1: 2:10 (2:3)

Verdienter Auswärtssieg der Tabellenführerinnen- neue Spielerinnen für neue Saison gesucht

Als Tabellenführerinnen gingen die D 1-Juniorinenn am 13.05. schnell in Führung. Durch zwei Gegentore binnen 2 Minuten mussten sie dann allerdings einen Rückstand verkraften. Sie bewiesen eine gute Moral und drehten dass Spiel noch für der Halbzeit zur 3:2 Führung um. In der zweiten Hälfte wurde dann die spielerische Überlegenheit der Zehnermädchen durch gutes Zusammenspiel und sehenswerte Tore deutlich. Auch das Spieltempo wurde bis zum Schluss hochgehalten. Hier zahlt sich das gezielte Athletik- und Koordinationstraining der letzten Wochen erkennbar aus. Es gelangen sieben weitere Treffer zum hochverdienten 10:2 Auswärtssieg in Iserlohn. Die Tore schossen Lea Dorschner (3), Lilian Sikora (2), Lea Schellewald (4) und Jella Schindhelm (1). Zur Verstärkung des Erfolgsteams für die neue Saison werden noch Mädchen der Jahrgänge 2003 bis 2005 gesucht. Trainiert wird immer Montag und Donnerstag von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr. Infos bei Hinrich Riemann unter 0172 / 5840347.

 

Freundliche Grüße

Henry Riemann

Mobil: 01 72 / 58 40 347

Spielbericht D Mädchen-Pokalfinale

 

 

SV Hohenlimburg 1910 : VFL Gennebreck: 2:7 (1:4)

Niederlage in Pokalfinale – Faire Verliererinnen genießen Fußballerlebnis vor großer Kulisse – Vizemeisterschaft bereits gesichert

Die D-Juniorinnen legten am 01. Mai im Pokalfinale einen richtig guten Start hin und gingen schnell mit 1:0 in Führung. Kurz darauf hätte es bereits 2:0 stehen können, doch bei einem Alleingang auf das gegnerische Tor versagten die Nerven vor voller Kulisse im Kirchenbergstadion. Gennebreck fand dann besser ins Spiel und nutzte seine Torchancen eiskalt aus. Bei starkem Regen stand es dann unerwartet 1:4 zur Halbzeit. Im zweiten Durchgang wollten die Zehnermädchen dann ihren Teamgeist und ihre eigentliche spielerische Leistungsstärke beweisen. Dies gelang aber nur phasenweise. Der Anschlusstreffer Mitte der zweiten Spielhälfte zum 2:4 war hochverdient und weckte neue Hoffnungen auf eine weitere Ergebniskorrektur. Doch die Zehnermädchen wurden nicht für ihren kämpferischen Einsatz belohnt. Zum Spielende zeigten die Gegnerinnen einen schnellen Konter mit erfolgreichem Torabschluss. Danach schlichen sich noch einige Fehler ein. Wichtig ist, dass beim Pokalfinale alle Spielerinnen zum Einsatz kamen. Sie genossen die tolle Stadionatmosphäre und zeigten einen guten Teamgeist. Nach der Siegerehrung stellte sich das von Hinrich Riemann und Dirk Schindhelm trainierte junge D-Juniorinnenteam (insgesamt spielten sieben Jungjahrgänge) als faire Verliererinnen den Fotografen. Mit neuen T-Shirts feierten das Pokalfinale gemeinsam folgende Mädchen, hinten stehend: Jane Gladisch, Kiara Eickhoff, Nele Hammerschmidt, Jella Schindhelm, Flavia Schindhelm, Vanessa Jonscher, Laura Woeste, Erisa Hetemi, Joana Schröder, Marielena Pepe, Alana Münnich. Knieend von links: Lea Baumann, Melike Sogukzelik, Jasmin Lohmann, Lea Schellewald, Charlotte Urban und liegend Lea Dorschner.

Volle Konzentration gilt es nun dem Saisonfinale zu widmen, denn die Vizemeisterschaft ist mit 77:14 Toren und 11 Siegen bereits gesichert. Vielleicht gelingt mit zwei weiteren Siegen und etwas Glück noch die Meisterschaft. Für die neue Saison werden noch fußballbegeisterte Mädchen der Jahrgänge 2003 und jünger gesucht, die bei den spielfreudigen D- und C-Juniorinnen herzlich willkommen geheißen werden möchten. Trainiert wird jeden Montag und Donnerstag von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr auf dem Kunstrasen im Kirchenbergstadion, Berliner Allee. Im Juni stehen zur Vorbereitung noch attraktive Turniere beim Bundesliganachwuchs von SGS Essen, der Sprocki-Cup in Gennebreck und Turniere in Wattenscheid und Greven auf dem Programm.

 

 

Lüdenscheider TV  D2 : D 1: 0:13 (0:7)

Gutes Spiel mit vielen Toren

Die D 1-Juniorinnen zeigten sich nach dem verlorenen Pokalfinale gut erholt am 06.05.. In Lüdenscheid führten sie bereits zur Halbzeit mit 7:0. Das gute Spiel wurde auch in der Folgezeit weiter mit einer Feldüberlegenheit gestaltet. Zahlreichen Chancen wurden liegengelassen und viermal zudem das Aluminium getroffen. Sechs weitere erzielte Tore in der zweiten Halbzeit beweisen einen deutlichen Aufwärtstrend bei den D-Juniorinnen. Die Tore erzielten Vanessa Jonscher, Jella Schindhelm (2). Lea Dorschner (3), Lea Schellewald (4) und Lea Baumann (3).

Weitere fußballbegeisterte Mädchen (2004 und jünger) sind jeden Montag und Donnerstag um 16:30 Uhr herzlich zum Training auf dem Kunstrasen willkommen.

11.04.2017 07:30    

In den Osterferien gibt es eine Fußballschule für Mädchen.

- Foto: sunt - Fotolia

- Foto: Sophie Beckmann

In den Osterferien gibt es eine Fußballschule für Mädchen. Der SV Hohenlimburg bietet das Training für neun bis 13-Jähirge an.In diesen Ferien gibt es noch zwei weitere Trainingstage, und zwar diesen und nächsten Donnerstag jeweils von 16:30 bis 18 Uhr. Aber auch außerhalb der Fußballschule, kann man sich immer für ein Probetraining anmelden.

 

Pokal-Finale erreicht – Super Leistung in Silschede

FC Silschede : D 1-Juniorinnen: 0:5

Den Einzug ins Pokalfinale am 01. Mai sicherten sich die D-Juniorinnen am 05.04. mit einer überzeugenden Leistung, mit dabei allein sieben Mädchen-Jungjahrgänge. Bereits zur Pause stand es 2:0 in Silschede. Auch nach der Pause wurde das Spiel weiter gut kontrolliert, das Spieltempo erhöht und mit dem deutlichen Auswärtssieg verdient gewonnen. Die Tore in einem starken Zehnermädchen-Team erzielten Joana Schröder, Lea Schellewald, Erisa Hetemi (2) und Lea Baumann. In den Osterferien wird weiter Montag und Donnerstag um 16:30 Uhr trainiert, denn auch in der Meisterschaft soll der 1. Platz mit vier Punkten Vorsprung bis zum Saisonende mit dem motivierten Mädchenteam weiter gehalten werden. Am 23.04. kommt es um 9:30 Uhr daheim zu einem Aufeinandertreffen mit dem Tabellenzweiten Ennepetal. Für die zwei jüngsten Mädchen-Fußballteams werden noch Spielerinnen im Alter von 9 bis 12 Jahren gesucht. Infos bei Henry Riemann unter 01 72 / 58 40 347.

Presseberichte für D Juniorinnen

 

 

Gutes Spiel der D 1-Juniorinnen gegen SV Oesbern

Am 26.03. zeigten die D 1-Juniorinnen ein gutes und torreiches Spiel gegen das Mendener Team aus Oesbern. Mit starken Spielkombinationen gelang eine 5:0 Pausenführung. In der zweiten Halbzeit wurde die spielerische Überlegenheit erst wieder nach zahlreich vergeben Torchancen mit vier weiteren Toren deutlich ausgebaut. Bei einer guten Teamleistung trugen sich Lea Schellewald (3), Lea Baumann (3), Joana Schröder (2) und Laura Woeste (1) in die Torschützinnenliste ein. Sehr mannschaftsdienlich gaben Mia Rummenohl, Jasmin Lohmann, Vanessa Jonscher, Jella Schindhelm und Lea Dorschner gute Vorlagen im Spiel und zeigten einen prima Fair-Playsieg.

 

 

Heimsieg der D 2-Juniorinnen gegen SG Vorhalle 09

Die D 2-Juniorinnen zeigten am 26.03. einen deutlichen Aufwärtstrend. Sehr konzentriert gelang eine frühe Führung, so dass unsere jüngsten Spielerinnen ihr Heimspiel mit Selbstbewusstsein und einem guten Zusammenspiel erfolgreich gestalteten. Die Tore beim 7:1 Heimsieg erzielten Melike Sogukzelik (5), Marielena Pepe (1) und Flavia Schindhelm (1). Mit ihnen freuten sich Emely Döhler, Jane Gladisch, Nele Hammerschmidt, Kiara Eickhoff, Aurelia Schindhelm und Zeynep Tural über die schöne Teamleistung an einem sonnigen Sonntagmorgen.

 

Spielberichte D 2-Mädchen

 

 

FC Iserlohn : D 2: 3:1 (0:1)

Konzentration ließ deutlich nach

Unsere jüngsten Zehnermädchen zeigten am 11.03. in der ersten Halbzeit ein ordentliches Spiel und waren auf dem Feld überlegen. Joana Schröder schoss sogar eine verdiente Pausenführung heraus. Doch in der zweiten Halbzeit war davon nicht mehr viel zu sehen. Die Konzentration ließ nach und damit auch die Genauigkeit im Spiel. Fehler schlichen sich bei der Ballmitnahme und beim Passspiel ein. Zwar parierte die Torwärtin Emely Döhler mehrmals sehr gut, doch die Auswärtsniederlage war leider nicht mehr vermeidbar. Im nächsten Spiel wollen die Jüngsten mit neuer Motivation und Spielfreude auf heimischen Platz gegen den Lüdenscheider TV den guten Teamgeist erneut zeigen und dann auch drei Punkte holen, um in der Tabelle wieder nach oben zu klettern. Vorher wird gemeinsam fleißig am Montag und Donnerstag um 16:30 Uhr trainiert.

 

 

SF Sümmern : D2: 15:1  (6:1)

Wichtige Erfahrungen gesammelt bei starkem Gegner

Am 04.03. spielte die D 2 in Sümmern die ersten Minuten noch gut mit. Die spielerische Reife und körperliche Überlegenheit war aber bei den Iserlohnerinnen aufgrund des Altersunterschiedes von Anfang an sehr deutlich erkennbar. In der ersten Halbzeit stand es nach einer kämpferischen Leistung durch einen Treffer von Joana Schröder noch 6:1. Im Laufe des Spiels erhöhte Sümmern aber die Spielschnelligkeit und erreichte einen hohen Heimsieg. In der ersten Saison war dies Spiel also für die Jüngsten ein klarer Tag zum Erfahrung sammeln und zum Fair-Play-Anerkennen von guten gegnerischen Leistungen.

 

Presseberichte für D Juniorinnen 04.03. und 08.03.17

 

 

 

 

1. Platz nach Sieg in Silschede

Am 08.03. gelang den D 1-Juniorinnen ein zweiter binnen fünf Tagen. Zur Halbzeit führte die Zehnermädchen beim FC Silschede nach Toren von Lea Schellewald und Erisa Hetemi mit 2:0. In der zweiten Halbzeit zeigten die Mädchen dann weitere gute Spielkombinationen und eine hohe Laufbereitschaft nach vorne und hinten. Durch Tore von Lea Baumann, Joana Schröder und Vanessa Jonscher stand es am Ende hochverdient 5:0. Somit führt die D 1 die Tabelle an. Zum Erfolgsteam gehörten an diesem Abend zudem Lea Dorschner, Jella Schindhelm, Flavia Schindhelm und Laura Woeste. Fußballbegeisterte Mädchen der Jahrgänge 2004 bis 2008 können gerne an einem Probetraining Montag und Donnerstag um 16:30 Uhr teilnehmen. Infos gibt es auch vorab unter 01 72 / 58 40 347.

 

 

Verdienter Auswärtssieg in Ennepetal

Die D1-Juniorinnen zeigten am 04.03. beim Tabellenführer FFC Ennepetal eine starke sportliche Leistung mit viel Spielfreude und guter Disziplin. Auf Großfeld spielten sich die Zehnermädchen einen verdienten 4:1 Auswärtssieg heraus. Die Tore in einem starken Team erzielten Lea Baumann (2), Lea Schellewald und Melike Sogukzelik.

 

Spielbericht vom 04.12.2016

 

D 2 gegen D 1: 1:12 (Halbzeit 1:5)

 

D-Juniorinnen schließen Hinrunde torreich und fußballbegeistert ab

Die D 1 besiegte aufgrund der langjährigen Spielerfahrung gegen unsere jüngsten Nachwuchskickerinnen am 04.12. mit 12:1 Toren. Das Tor für die D 2 erzielte Melike Sogukzelik, für die  D 1 trafen Johanna Hohberg (4), Lea Schellwald (4), Joana Schröder (3) und Laura Woeste (1). Mit vollem Ehrgeiz und guter Spielfreude hielten die Jüngsten lange gut mit und vergaben sogar einige gute Torchancen. Zudem zeigten Emely Döhler und auch Marielena Pepe bei D 2 gute Torwartparaden im Spiel. In der torreichen Hinrunde erzielten die D 1-Mädchen bereits 66:6 Tore in acht Spielen und die D 2 in ihrer ersten Meisterschaftssaison 49:28 Tore in neun Spielen. Das Trainerteam um Henry Riemann, Dirk Schindhelm und Manny Wewerka sieht bei beiden Teams gute sportliche Entwicklungen und dankte allen Spielerinnen auf der anschließenden Weihnachtsfeier für eine tolle und motivierte Hinrunde sowie allen Eltern für die gute Unterstützung beim Trainings- und Spielbetrieb. Bei der Weihnachtsfeier wurden dann einmal schwere Kugeln ausprobiert, denn einige Mädchen sammelten erstmalig ihre Erfahrungen beim gemeinsamen Kegeln. Für die Rückrunde haben sich beide Teams viel vorgenommen, denn die D1 und die D 2 wollen sich spielerisch noch intensiv weiterentwickeln, um möglichst ihre guten Tabellenplätze 2 und 5 weiter zu bestätigen. Trainiert wird bis zum 15.12., am 18.12. fahren dann beide D-Juniorinnenteams zum Frauenbundesligaspiel SGS Essen gegen Bayern München, um sich einige Tricks und taktische Spielzüge abzuschauen. Ab dem 02.01.2017 beginnt dann bereits die Vorbereitung auf die Rückrunde, die Hallenkreismeisterschaft wird am 08.01. in Hohenlimburg gespielt, zudem stehen einige Hallenturniere auf dem Programm in Wuppertal, Hamm, Lüdenscheid und Münster.

 

 

 

Spielbericht vom 27.11.2016

 

D 1 gegen FC Iserlohn D 1: 10:0 (Halbzeit: 4:0)

 

Starker Auftritt der D-Juniorinnen gegen FC Iserlohn

Einen temporeichen und spielfreudigen Fußball zeigten die D-Juniorinnen gegen FC Iserlohn am Sonntagmorgen, den 27.11. Bis zur Halbzeit wurde eine 4:0 Führung herausgespielt, nach der Pause wurden die Spielzüge in Richtung gegnerisches Tor noch variabler und schneller vorgetragen. Mit guten Kombinationen wurden weitere 6 Tore zum hochverdienten Sieg erzielt. Eine gute Gesamtteamleistung sicherte den 2. Tabellenplatz und steigerte das Wir-Gefühl im Team.

 

 

Spiel vom 26.11.2016

 

Lüdenscheider TV D 2 : SV Hohenlimburg D 2:  5:5  / Halbzeit 2:0

 

 

Nach 0:2 Halbzeitrückstand starke Teammoral und Spielleidenschaft bewiesen

Ein spannendes Spiel bis zur letzten Minute zeigten unsere jüngsten Kickerinnen am 26.11. in Lüdenscheid. Gegen die körperlich etwas überlegenen Gegnerinnen stand es zur Halbzeit 0:2. Direkt nach der Pause drehte das Team dann richtig auf und zeigte einen super Teamgeist. Die Abwehrreihe um Nele Hammerschmidt, Flavia Schindhelm, Marla Beck, Lea Schellewald und Jasmin Lohmann erkämpfte sich viele Ballgewinne und setzen ihre Mitspielerinnen Lea Dorschner, Joana Schröder, Melike Sogukzelik, Lilian Sikora  und Charlotte Urban besser in Szene. Insgesamt wurden mehr Ballbesitz, weniger Ballverluste und eine bessere Spielkontrolle gezeigt. Verlorenen Bällen wurde nun sofort hinterhergelaufen im Mittelfeld. Zielstrebigere Kombinationen erfolgten nun Richtung gegnerisches Tor. Binnen 15 Minuten wurde gar eine 4:2 Führung auswärts herausgespielt. Nach einem Anschlusstreffer wurde mit einem 5:3 der Zwei-Toreabstand wieder hergestellt. In die Torschützinnenliste trugen sich bis dahin Lea Dorschner (3), Joana Schröder und Jasmin Lohmann ein. Verletzungsbedingt musste zum Spielende etwas umgestellt werden, so dass ein 5:4 die Spannung wieder erhöhte. Die Spannung blieb bis zur letzten Minute. Dann gelangte durch einen Freistoss der Ball kurz vor das Tor, so dass die Lüdenscheider aus kurzer Distanz den Ball über die Torlinie drücken konnten zum 5:5 Ausgleich. Große Freude und viel Lob bekamen die fußballbegeisterten Mädchen von ihren Trainern Henry Riemann und Dirk Schindhelm für eine tolle Teamleistung nach dem Halbzeitrückstand, auch die Eltern beglückwünschten ihre Jungjahrgangmädchen nach einem sehenswerten Spiel. Shake-Hands mit den Lüdenscheiderinnen als Fairplay war nach dem leistungsgerechten Ergebnis und temporeichen Spiel dann für alle Mädchen Ehrensache.

SV Oesbern : SV Hohenlimburg D 2 :: 2:5 /   Halbzeit 1:2

 

 

D-Juniorinnen gewinnen 5:2 in Menden – 3. Platz für Jüngsten

Die D2-Juniorinnen zeigten sich am 19.11. in guter Form und rückten mit dem Auswärtssieg wieder auf den 3. Tabellenplatz vor. Mit drei Toren von Johanna Hohberg und zwei Toren von Lea Schellewald wurde ein deutlicher Erfolg mit 5:2 Toren in Oesbern gefeiert. Mehrere schöne Paraden zeigte die Torhüterin Emely Döhler, die einige Torchancen vereitelte. Zum erfolgreichen und hoch motivierten Mädchenteam gehörten an diesem Spieltag zudem Jasmin Lohmann, Vanessa Jonscher, Nele Hammerschmidt, Marielena Pepe, Alana Münnich und Marla Beck.

 

 

 

 

FC Silschede : SV Hohenlimburg D 2 :: 3:1 /   Halbzeit 0:0

 

Drei Tore erzielt, leider zwei ins eigene Netz

Zur Halbzeit stand es am 16.11. in Silschede nach einem temporeichen Spiel noch 0:0. Doch in der zweiten Halbzeit kassierten die D 2-Mädchen nach einem 1:0 Rückstand ein unhaltbares Eigentor. Johanna Hohberg sorgte mit dem Anschlusstreffer nochmals für Spannung, doch die wenigen Torchancen konnten leider nicht verwertet werden. Zum Spielverlauf passte es dann, dass die Hohenlimburgerinnen sich kurz vor Spielende durch eine kleine Unachtsamkeit sogar noch ein zweites Tor unglücklich ins eigene Netz reinrollten. Direkt am Tag danach wurde beim Training aber schon wieder neue Motivation für das Meisterschaftsspiel in Oesbern gewonnen. Denn die D 2 spielt mit viel Freude ihre erste Saison und sammelt jede Menge Spielerfahrung. Vorfreude herrscht schon auf den Leistungsvergleich mit den D 1-Juniorinnen am Sonntag, den 04.12., um 9:30 Uhr, vorher stehen aber noch Spiele in Oesbern und Lüdenscheid auf dem Programm.

SV Hohenlimburg D 2 : Oesbern: 6:0 / Halbzeit 1:0

 

 

Jüngsten gewinnen 6:0 gegen Oesbern – 3. Tabellenplatz für D 2

Die D2-Juniorinnen präsentierten sich am 12.11. in guter Spiellaune. Vor der Halbzeit erzielte Marielena Pepe die Führung. In der zweiten Halbzeit steuerte sie weitere zwei Treffer bei, zudem trafen Johanna Hohberg, Melike Sogukzelik und Jasmin Lohmann in einem guten Spiel. Am Mittwoch steht für die jüngsten Kickerinnen ein Auswärtsspiel in Silschede  auf dem Programm und am nächsten Samstag direkt das Rückspiel in Menden beim SV Oesbern. Trainiert wird jeden Montag und Donnerstag um 16:30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz. Mädchen der Jahrgänge 2004 und jünger sind jederzeit herzlich willkommen. Vorab-Infos gibt es auch beim Trainer Hinrich Riemann unter 0172 / 58 40 347.

 

Pressebericht vom 26.10.16

 

SF Sümmern - D-Juniorinnen 3:5

 

Starke Leistung beim Sieg in Sümmern – Humba-Tanz vor Freude

Im Spitzenspiel beim SF Sümmern lagen die D-Juniorinnen nach einer Viertelstunde mit zwei Toren im Rückstand. Mit Kampfgeist und Spielwitz erzielten Lea Schellewald und Lea Baumann vor der Halbzeit den verdienten Ausgleich, zuvor waren mehrere hochkarätige Torchancen nicht genutzt worden. Mitte der zweiten Halbzeit geriet das Team um das Trainergespann Henry Riemann und Dirk Schindhelm erneut in Rückstand. In den letzten zehn Spielminuten bewiesen die Zehnermädchen dann aber nicht nur ihren guten Teamgeist, sondern zeigten schnelle Ballkombinationen, Laufbereitschaft und den Drang zum Tor. Johanna Hohberg erzielte den verdienten Ausgleich, kurz danach traf Lea Baumann erneut und den Endstand zum 5:3 Auswärtssieg erzielte Johanna Hohberg mit einem sehenswerten Freistoß in den Winkel. Die D-Juniorinnen belohnten sich mit einer guten Leistung selbst, sie kletterten vom 5. auf den 1. Tabellenplatz empor und tanzten nach dem Spiel im geschlossenen Kreis freudig „Humba“.

2.Platz bei Turnier in Hilden

 

0:0 gegen Bayer Leverkusen im Endspiel, 8:9 nach Elfmeterschießen - 2. Platz für D-Juniorinnen beim Turnier in Hilden

Eine kämpferisch starke Leistung zeigten die D-Juniorinnen am 03.10. mit einem 0:0 im Endspiel gegen Bayer Leverkusen. Nach einem spannenden Elfmeterschießen fehlte leider etwas das Glück. Mit einem 8:9 wurde aber die gute Teamleistung mit einem schönen Pokal gefeiert, denn immerhin spielten sieben Jungjahrgänge fußballbegeistert mit viel Freude beim Turnier in Hilden bei den Zehnermädchen mit, an dem zehn Mannschaften teilnahmen. Im Halbfinale wurden zuvor die Korschenbroicherinnen vom SV Glehn mit 1:0 besiegt, in der Vorrunde der SSVg 06 Haan mit 4:0 besiegt und zwei 0:0 Unentschieden erspielt gegen die Mülheimerinnen von DJK Blau-Weiß Mintard und das Hattinger Team vom SF Niederwenigern. Achtbar war die knappe 0:2 Niederlage gegen Bayer Leverkusen, die danach im Turnier zahlreiche Tore erzielten. Eine starke kämpferische Leistung der D-Juniorinnen sicherte den verdienten 0:0 Endstand gegen Bayer Leverkusen nach der regulären Spielzeit im Endspiel, so dass anschließend der Turniersieg bei im attraktiven Elfmeterschießen entschieden wurde. Der Mädchen-Fußball der Jahrgänge 2004 und jünger boomt weiter beim SV Hohenlimburg 1910. Eine gute Mädchen-Fußball-Förderung wird mit lizensierten Trainerinnen und Trainern beim SV Hohenlimburg 1910 für alle Altersklassen (D-,C- und B-Juniorinnen) angeboten.

 

D-Juniorinnen-Plettenberg 7:1

 

D 2-Zehnermädchen gewinnen 7:1 gegen Plettenberg – Training auch in den Herbstferien

Am Sonntagmorgen, 02.10. spielten die Jüngsten der Zehnermädchen daheim gegen Plettenberg mit viel Begeisterung und Laufbereitschaft. Mit schönen Spielzügen wurden zahlreiche gute Angriffe vorgetragen. Zur Halbzeit stand es 3:0. Nach der Pause wurde weiter rotiert, so dass alle Mädchen viele Spielanteile erhielten und gemeinsam ein prima Zusammenspiel zeigten. Das WIR-Gefühl wurde nach Spielende mit einem schönen Gruppenfoto festgehalten. Die Tore erzielten Marie Elena Pepe (3), Vanessa Jonscher (2) und Flavia Schindhelm (1), einmal trafen die Plettenberger ins Zehnertornetz und einmal ins eigene Tor. Am Mittwoch geht es dann zum nächsten Meisterschaftsspiel nach Ihmert und am Donnerstag wird um 16:30 Uhr weiter trainiert, denn am Samstag, den 08.10. steht um 13:15 Uhr ein Spiel gegen eine Jungenmannschaft auf dem Programm, worauf sich schon alle Mädchen freuen. Auch in den Herbstferien wird jeden Montag und Donnerstag trainiert, denn die D-Juniorinnen der Jahrgänge 2004 und jünger wollen noch mehr Fußballtricks lernen und Torschüsse üben. Neue Mädchen können einfach mittrainieren.

Pressebericht für D Juniorinnen 24.9.16

 

C-Juniorinnen  Oesbern-SV1910 (0:1) 0:5

 

Fairplaysieg mit 5:0 in Oesbern – Vorfreude auf Bayer 04 Leverkusen

Die D1-Juniorinnen zeigten am 24.09. in der ersten Halbzeit gute Spielansätze, doch erzielte lediglich Lea Schellewald die verdiente Führung.

Mit noch mehr Elan und guten Spielzügen wurde dann nach der Pause nicht nur das Tempo erhöht, so dass Lea Schellewald drei weitere Tore und auch Marie Elena Pepe die gute Teamleistung in einen 5:0 Auswärtssieg gestalteten. Trainer Henry Riemann war doppelt gefordert, denn zugleich als Schiedsrichter fungierend nahm er in der zweiten Halbzeit selbst zwei Spielerinnen aus Fairplaygründen kurzweilig vom Platz, da sich zwischenzeitlich zwei Gegnerinnen verletzten, die aber kurz darauf weiterspielen konnten. Alle Spielerinnen freuten sich über den hohen Auswärtssieg in Menden, in den nächsten Tagen stehen weitere attraktive sportliche Herausforderungen an (am 03.10. gegen Bayer 04 Leverkusen in Hilden).

Spielbericht vom 18.09.2016

 

D1-Silschede (0:0) 0:0

D2-Iserlohn(2:0)  2:3

 

Fußballspaß bei den D-Juniorinnen

Zur Premiere des Doppelspieltages am 18.09. der D 2 und D 1-Juniorinnen war eine große Fußballkulisse erlebbar. Rund 60 Zuschauer/innen verfolgten spannende Spiele. Die Jüngsten führten gegen FC Iserlohn nach zwei Toren von Marie Elena zur Halbzeit bereits mit 2:0. Doch in allerletzter Sekunde des Spiels traf ein satter Schuss in den Winkel, leider ins eigene Tor, so dass eine 2:3 Niederlage das Resultat nach einem spannenden Spiel mit schönen Spielzügen war. Auf dem Nachbarspielfeld drückten die D 1-Mädchen den FC Silschede oft bis vor ihr eigenes Tor zurück. Sehr viel Spielanteile konnte aber leider nicht mit einem Tor gekrönt werden. Dank einer sehenswerten Parade von Lea Dorschner nach einem Elfmeter stand es am Ende 0:0 im ersten Meisterschaftsspiel. Der gute Zusammenhalt der beiden Teams, die gemeinsam trainieren, war auch bei der Verabschiedung der Gegnerinnen deutlich erkennbar, Arm in Arm wurde der gute Teamgeist deutlich. Fairplay und Fußballspaß im Mädchenfußball stehen ganz oben auf dem Plan bei den D-Juniorinnen. Fleißig trainiert wird immer Montag und Donnerstag um 16:30 Uhr. Neue Spielerinnen sind gerne willkommen.

C-Juniorinnen Lüdenscheid-SV 1910 (1:2) 2:5

 

Guter Start in Lüdenscheid - D-Juniorinnen gewinnen 5:.2

Eine gute Leistung zeigte das D 2-Zehnermädchen-Team am 10.09. in Lüdenscheid. Zur Halbzeit stand es 2:1 und in der zweiten Halbzeit sahen alle Eltern weitere schöne Spielzüge mit guter Chancenverwertung zum verdienten 5:2 Auswärtssieg. Alle Mädchen waren hochmotiviert und lauffreudig. Mit vier neuen Spielerinnen gelang somit ein guter Saisonstart. Alle fünf Tore erzielte Lea Baumann, die sogar eine Ecke wunderschön direkt verwandelte. In dieser Saison spielen zwei D-Mädchenteams in der Fußballliga mit. Wer noch mitspielen möchte kann jeden Montag und Donnerstag um 16:30 Uhr auf dem Kunstrasen mittrainieren.

Pressebericht D-Juniorinnen

 

2. Platz und Fairplay Preis 2016 – Saisonvorbereitung startet am 04. August -

Beim Girls-Fußball-Cup des TUS Grünenbaum belegten unsere neuen D-Juniorinnen den 2. Platz nach sechs Spielen.

Für jede Spielerin gab es als Anerkennung eine schöne Medaille, zudem erhielt unser Zehnermädchen-Team den Fairplay Preis. Das neue Trainerteam Henry Riemann und Dirk Schindhelm starten in die Saisonvorbereitung am Donnerstag, den 04. August um 16:30 Uhr mit den fußballbegeisterten Mädchen der Jahrgänge 2004 und jünger. Wer sein Fußballtalent zeigen möchte kann gerne mittrainieren. Am Sonntag, den 21. August nehmen zwei D-Juniorinnen-Teams dann an einem Turnier in Dorsten-Lembeck teil. Für die neue Saison sind auch zwei Fußball-Teams für den Spielbetrieb gemeldet. Ab sofort gibt es Informationen bei Henry Riemann unter 01 72 / 58 40 347.

Pressebericht

 

D-Juniorinnen erreichen tollen 2. Platz in Senden

Ungeschlagen und ohne Gegentor hielten die D-Juniorinnen einen schönen Pokal am 05. Mai dem Publikum entgegen. Nach drei Siegen und drei Unentschieden belegte das Team mit 4:0 Toren den zweiten Turnierplatz gegen sechs starke Teams aus Münster, Dülmen, Emsdetten und Olfen. Die Tore erzielten Lea (3) und Amira. Fußballbegeisterte Mädchen der Jahrgänge 2003 und jünger können Montag und Donnerstag um 16:30 Uhr gern an Schnuppertrainings auf dem Kunstrasen in Hohenlimburg teilnehmen.

Zwei Spiele , der selbe Gegner , zwei Verschiedene Niederlagen . 
Letzte Woche Sonntag ging es zur ungewohnten Zeit nach Gennebreck . 
Dort angekommen überraschte man uns mit einem Schiedsrichter , die Freude darüber wehrte nur kurz , da dieser so manche fragwürdige Spielentscheidene Entscheidungen mit sich bringen sollte . 
Die ersten Zehn Minuten verschliefen die kleinsten Zehnermädels . Der Ausgleich kam verdient in der 20. Minute von Amira . 
Eine schöne Passkombination über Leonie und Chiara . 
Danach rückte der Schiedsrichter in den Mittelpunkt. Lea lief durch den Eigenen Sechzehner und wurde an den Armen angeschossen . Der o.g. Schiedsrichter zeigte zur Verwunderung aller , selbst der Gennebrecker , auf den Elfmeterpunkt . Alle Proteste nützen nichts . Chiara hatte keine Chance und so hieß es 1:2 aus Zehner Sicht . Kurz vor der Pause waren die Mädels immer noch geschockt und so musste man noch ein Gegentor hinnehmen . 
Die Trainerin Raphaela musste nun die Kinder etwas beruhigen . 
Die zweite Halbzeit sollte anders werden . Mit voller Motivation fingen die Zehnermädchen an . Diesen Aufschwung nutze Lea durch Vorarbeit von Johanna um auf 3:2 zu verkürzen . Die Zehnermädchen wollten nun den Ausgleich , leider vergaßen sie dabei die Abwehr .Ein Konter der Gastgeber brachte den Sv 1910 noch mal in Bedrängnis und so hieß es 4:2 . Die Mädels brachten noch mal die letzte Kraft auf und erzielten durch Celina den erneuten Anschlusstreffer . 
Die Kraft der Mädels war danach leider komplett aufgebraucht . Am Ende hieß es 6:3 aber die Trainerin könnte trotzdem stolz sein . Die Mädels haben alles versucht und haben als Mannschaft überzeugt . Man könnte schon viele Fortschritte sehen . Bis auf zwei Ausnahmen (Leonie u. Celina ) ist man nur mit den Jüngeren angetreten. 
Der nächste Gegner am vergangen Sonntag hieß erneut Gennebreck. 
Man hatte sich viel vorgenommen , mit vielen Endjahrgängern wollte man den Favoriten ärgern und an die guten Leistungen anknüpfen . 
Die Mädels waren von Anfang an sehr unkonzentriert und viele waren auch erkältet. 
So bekam man in den ersten zehn Minuten direkt zwei Gegentore eingeschenkt. Auch die gut spielende Abwehr um Jella , Mia und auch Leonie könnten diese nicht verhindern. Kurz vor der Halbzeit bekam man auch noch einen dritten Gegentreffer.
Die Halbzeitansprache sollte ein Weckruf für die Zehnermädchen sein . 
Die ersten Angriffsversuche wurden gut von Celina und Johanna heraus gespielt aber leider ohne Erfolg . So kam wie es kommen musste .
Ein Konter der Gäste wurde sehr schön heraus gespielt und auch Chiara könnte da nichts mehr machen . 
Leonie fasste alle ihren Mut zusammen , schnappte sich den Ball und erzielte den sehenswerten Ehrentreffer . Die vielen Zuschauer freuten sich dennoch sehr darüber.
Am Ende sah man, dass die Kräfte nachließen und die Zehner müssten noch einen Gegentreffer hinnehmen . So hieß das Endergebnis 1:5 
Das Spiel muss man schnell abharken und sich auf das letzte Meisterschaftsspiel nächste Woche Sonntag gegen Ennepetal vorbereiten . 
Am Donnerstag reißt man zu einem Turnier nach Senden um noch mal neue Kraft zu tanken.

Spannendes Meisterschaftsspiel erfolgreich beendet

 

Am Samstag den 16.04.16 ging es nach Silschede.

Die kleinsten Zehnermädchen taten sich morgens um 10 Uhr zunächst schwer und konnten ihre gut ausgespielten Torchancen nicht nutzen . Joana und Lea vergaben in kurzer Zeit gute Torchancen, Dies sollte sich am Ende der ersten Halbzeit rächen.Auch unsere gut spielende Torhüterin Chiara war dem Gegentreffer chancenlos . So hieß es 1:0 für Silschede.

Eine gelungene Halbzeitansprache der Trainerin Raphaela genügte den Mädchen für eine erfolgreiche zweite Hälfte .

Mit einem gut ausgespielten Konter durch Lea und Johanna konnte Leonie erfolgreich zum Ausgleich treffen .

Keine Minute später war es Lea , die einen sehenswerten Fernschuss aus rund 20 Metern genau über die Torhüterin hebeln konnte .

Die Freude auf Zehnerseite war groß , die beiden Tore läuteten eine spannende Schlussphase ein .

Noch ein Mal Lea und Johanna trafen zur verdient hohen Führung . Beide Toren wurden von hinten heraus über Mia und Jella sehr gut heraus gespielt .

Am Ende des Spiels wurden die Zehnermädchen noch ein Mal ausgekontert , aber bei einem 4:2 aus Zehnersicht brannte in den verbleibenden Minuten nichts mehr .

Somit kann man mit einem Sieg im Rücken in die letzten zwei Saisonspiele starten .

Am morgigen Samstag geht’s um 16:15 nach Gennebreck .

Die Zehnermädchen hoffen auf wie immer viel Unterstützung und auf ein erfolgreiches Wochenende für den gesamten Verein .

 

Neues von den D Zehnermädchen
Ein verspätetes Weihnachtsgeschenk für unsere Jüngsten.
Einen Satz Adidas Regenjacken gab es beim heutigem Training.Es ist noch von unserem ehemaligem Trainer Axel H. in die Wege geleitet worden, und da die Jacken noch im Rückstand waren verspätete sich die Übergabe ein wenig. Auf diesem Wege möchten wir uns beider Firma HACO für die Untersützung bedanken.
Turnier in Wuppertal D-Juniorinnen 09.01.16
 
Von der Platzierung bitte nicht täuschen lassen ! Die jüngsten Zehnermädchen waren am Samstag bei einem sehr gut besetzten Turnier in Wuppertal zu Gast. Wie man so schön sagt , dass erste Spiel ist immer das schwerste. Das war dieses mal auf jeden Fall so. Es kamen keine Pässe beim Mitspieler an , überhaupt gar keine Ballkontrolle und die richtige Körpersprache wurde auch nicht gezeigt. So geschah , was geschehen musste. Das erste Spiel ging voll verdient 3:0 für die Kreisauswahl aus Wuppertal aus. Nach einer etwas direkteren Ansprache durch die Trainerin Rapha waren die Mädels wie ausgewechselt. Die zahlreichen Zuschauer konnten schöne Passkombinationen sehen . Man ging völlig verdient mit 1:0 durch Lea Baumann in Führung. Die vielen weiteren Chancen wurden zum Ärger der Trainerin nicht genutzt und so kam es , wie es kommen musste. Der 1:1 Ausgleich kurz vor Schluss. So hiess im zweiten Spiel 1:1 gegen die Kreisauswahl aus Solingen. Vor dem dritten Spiel hat man besonderen Respekt. David gegen Goliat könnte man es auch nennen. Der Gegner hiess dieses mal Bayer Leverkusen. Man hoffte auf ein kleines Wunder und genau dieses geschah. Naja , sagen wir ein mal es gelang fast. Die Zehnermädchen mobilisierten all ihre Kräfte und hielten zehn Minuten stand. Wenn nicht grade die viel beinige Abwehr um Mia ihre Füsse nicht da zwischen gehalten haben , dann war unsere Starke Torhüterin Chiara zur Stelle. So hiess es am Ende der Partie völlig zu Recht 0:0 .
Leverkusen schaffte somit den zweiten Platz in der Gruppe. Mit leider nur zwei Punkten musste man nun um den 7. Platz spielen. Hier wartete die Zweivertretung der Kreisauswahl Wuppertal auf die Zehner. Die Partie war schön anzusehen. Schnelle Kombinationen und viele Einzelaktionen von Celina und Jojo bestaunten die Zuschauer . Ohne Torabschluss waren diese leider auch nicht viel mehr wert . Nach der regulären Spielzeit musste man also nun ins Elfmeterschießen. Chiara hielt überragend wurde dann aber leider im zehnten (!!!) Versuch von den Gegnern überwunden. Am Ende hiess es 0:1 (?!) Nach Elferschiessen. Der achte Platz spiegelt leider nicht die Leistung und vor allem den Kampfgeist der Mädels wieder. Nächste Woche Samstag geht es nach Hiltrup zum nächsten Vorbereitungsturnier.

 28.11.15Spielbericht Breckerfeld-SV 1910 3:3

In einer Spielerisch sehr guten ersten Halbzeit kam man zu einen 3:1 durch Tore von Lea und Erisa  die alle hervorragend herausgespielt waren.

In der zweiten Halbzeit ließ die Konzentration nach da man schon Mc Donald`s im Kopf hatte und man musste 3 min vor Ende den Verlust der Torhüterin hinnehmen wie auch den Ausgleich.

Silschede-SV 1910  1:2

 

In einem sehr packenden Spiel kamen wir zu einen verdienten 2:1 Auswärtssieg.

Es waren sehr schöne Spielzüge zu sehen, wobei man am Ende auch höher hätte gewinnen können.

Das Team zeigte eine sehr gute Mannschaftliche Leistung.

Alle Spieler können stolz auf diesen Auswertsieg sein in dem man den 3. Platz in der Liga gefestigt hat.

Jetzt werden wir versuchen den 2. Tabellenplatz zu erobern.

 

Die Torschützen waren Johanna Hoberg 1:0 und Carmella-Elena Bartolo 2:0.

 

4:0 Sieg

Tolle Spielzüge und Tore der D-Juniorinnen

Ein sehr gutes Zusammenspiel zeigten die D-Juniorinnen bei ihrer Heimpremiere vor zahlreichen Zuschauern bei bestem Sonnenschein. Nach schönen Spielzügen erzielten Lea (2), Pia und Lina die Treffer, vor allem lobten alle Eltern die tolle Teamleistung. Zahlreiche Torchancen wurden leicht verfehlt auch vier Lattentreffer sorgten auch für beste Unterhaltung. Wer mittrainieren will (Jahrgänge 2003 und jünger)  kann einfach montags und donnerstags von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr gerne hinzukommen und mitspielen. Das Trainerteam Raphaela Gerlach und Axel Haux freut sich auf euch.

D-Juniorinnen starten mit 8 Toren in die Saison
Einen guten Saisonauftakt feierten die D-Juniorinnen mit einem 8:4 Auswärtssieg in Breckerfeld. Zwar gingen die Zehnermädchen in der ersten Halbzeit in Führung, doch nutzen sie zahlreiche Chancen nicht. So mussten sie zwei Kontertore hinnehmen und mit einem 2:2 zur Halbzeit zufrieden sein. In der zweiten Hälfte konnte die spielerische Überlegenheit dann aber mit 6 weiteren Treffern deutlich herausgestellt werden. Mit 8:4 endete ein schönes Spiel von beiden Mädchenteams. Die Tore erzielten Erisa (2), Laura (3), Lea (2) und Pia (1). Wer bei den D-Juniorinnen mitspielen möchte (Jahrgänge 2003 und jünger) kann gerne montags und donnerstags in der Zeit von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr auf dem Kunstrasen an einem Schnuppertraining teilnehmen.
schönes Training in Greven
Trainingslager in Greven
Tolle Stimmung bei C-Juniorinnen im Trainingslager – Teambildung und 9 Tore in Greven
Ein erlebnisreiches Wochenend-Trainingslager ging bei sonnigem Wetter für unsere C-Juniorinnen bei der DJK Blau-Weiß Greven mit vielen positiven Eindrücken zu Ende. Nach zwei Trainingseinheiten mobilisierten die Zehnermädchen trotz eines 1:0 Rückstandes am Samstag alle Reserven und gewannen ein Freundschaftsspiel auf Rasenplatz verdient mit 4:1. Nach einem anschließenden Grillabend übten sich die Spielerinnen in attraktiven und ungewohnten Teambildungsspielen. Trotz wenig Schlaf war die Stimmung am Sonntag zum Frühstück um 8:30 Uhr wieder bestens. Am Vormittag stand dann eine taktische Trainingseinheit auf dem Programm und am Mittag das Rückspiel gegen die Grevenerinnen. Hier zeigten die Hohenlimburgerinnen dann erneut eine gute spielerische und kämpferische Leistung. Sie gewannen verdient mit 5:2, obwohl sie einen 1:2 Rückstand aufholen mussten. Die Tore in den beiden Spielen erzielten Virginia, Pia, Leonie B. und Damla (6). Weitere Mädchen der Jahrgänge 2001 und 2002 können gerne montags von 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr und donnerstags von 17:30 bis 19:00 Uhr mittrainieren und sich dem fußballbegeisterten Team anschließen. Einfach einmal vorbeischauen und mitmachen.
 
 
Pressebericht
Attraktiver Mädchenfußball der D- und C-Juniorinnen – Training startet am 20. Juli, um 17 Uhr, auch für interessierte Spielerinnen
Zum Saisonabschluss präsentierten die D-und C-Juniorinnen attraktiven Mädchenfußball im Kirchenbergstadion vor großer Kulisse. Gute Spielzüge, hohe Laufbereitschaf, schöne Tore und der große Spaß am Mädchenfußball begeisterten alle Gäste. Am Montag, den 20.07., um 17 Uhr startet dann die Saisonvorbereitung. Interessierte Mädchen der Jahrgänge 2001 bis 2005 können gerne mitspielen auf Kunstrasen.
Turniersieg in Greven

Pressebericht

 

Turniersieg bei DJK Blau-Weiß Greven – D-Juniorinnen feiern guten Saisonabschluss – Tolle Teamleistung wird belohnt
Mit einem 2:1 Sieg gegen Rhenania Hochdahl, 6:0 Sieg gegen SG Hohenholte und einer 0:2 Niederlage gegen JSG Altenbruch / Groden (bei Cuxhaven) startete die D-Juniorinnen als Gruppenzweiter der Vorrunde gegen den Ersten der anderen Gruppe im Halbfinale. Dort wurde der TUS Hiltrup nach einem spannenden Spiel mit 2:1 besiegt. Im Endspiel trafen die D-Juniorinnen nochmals auf die Cuxhavenerinnen und spielten 0:0. Die Entscheidung fiel dann mit 3 gehaltenen Elfmetern von Damla und zwei verwandelten Elfern von Leonie Jüttemeyer und Damla Sebetci deutlich mit 2:0 aus. Mit dem gewonnen Pokal feierten die D-Juniorinnen singend und tanzend „HUMBA“. Im Turnierverlauf trafen Damla Sebetci (9), Malin Andrè (2 Tore), Leonie Jüttemeyer (1 Tor). Wer mitspielen möchte kann einfach montags oder donnerstags um 16:30 Uhr an einem Schnuppertraining teilnehmen, Mädchen der (Jahrgänge 2001 und 2002) zudem am Donnerstag um 18:00 Uhr. Alle Trainingszeiten stehen unterwww.zehnermaedchen.de.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2.Platz bei Turnier in Essen
Pressebericht
 
 
2. Platz im Bundesliganachwuchsvergleich – Starke D-Juniorinnen beim Turnier der SGS 19/68 Essen
Mit Siegen gegen den Essener Verein von SpVg Schonnebeck (2:0) und den Lippstädter Team aus Dedinghausen (1:0) starten die Hohenlimburger Zehnermädchen selbstbewusst in das mit 12 Teams stark besetzte Turnier des Bundesligisten SGS 19/68 Essen. Lediglich dem VFL Bochum gelang ein Kopfballtor zur ersten Niederlage in der Vorrunde. Im Viertelfinale wurde dann richtig Fahrt aufgenommen und leidenschaftlicher Fußball geboten. Trotz eines 0:1 Rückstandes wurde der Bundesliganachwuchs vom MSV Duisburg mit 2:1 besiegt und im Halbfinale Mönchengladbach mit 2:1 geschlagen. So kam es im Endspiel gegen VFL Bochum zu einem Wiedersehen. Hier bestand zweimal die Möglichkeit für einen Führungstreffer, doch mit einer 0:2 Niederlage konnte das D-Juniorinnenteam gut leben. Der Veranstalter SGS 19/68 Essen gratulierte den Zehnermädchen zu einer sehr spielstarken Leistung, auch gab es eine Einladung zu einem Besuch eines Frauen-Bundesligaheimspiels. Für die Saisonvorbereitung ist zudem ein Freundschaftsspiel gegen den Bundesliganachwuchs geplant. Mädchen (Jahrgänge 2001 und jünger), die ihr Fußballtalent ausbauen möchten, können gerne montags und donnerstags in der Zeit von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr an einem Schnuppertraining auf dem Hohenlimburger Kunstrasen teilnehmen.
 
Turniersieg in Wambel
Sechser-Pack von Jenny Buttenmüller – Turniersieg in Wambel
Die D-Juniorinnen gewannen ein stark besetztes Pfingst-Turnier in Dortmund-Wambel. Mit vier Siegen gegen Berghofen (2:1), Lütgendortmund (3:1), Frohlinde (4:0) und gegen Wambel (1:0) bewiesen die Zehnermädchen ihre Spielstärke und guten Teamgeist. Die Tore erzielten Jenny Buttenmüller (6), Leonie Becker (3) und Malin André(1). Große Vorfreude herrscht bereits auf die Turnierteilnahme am 04.06. beim Bundesliganachwuchs von SGS Essen; dann treffen die Zehnermädchen in der Vorrunde auf den VFL Bochum. Wer mittrainieren möchte – Jahrgänge 2002 und jünger - kann montags und donnerstags von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr auf dem Kunstrasen sein Fußballtalent weiter fördern und mit Freude technische Tricks lernen.
 
 

Pokalsiegerinnen, Vize-Hallenkreismeister und 3. Saisonplatz – Mädchenfußball boomt weiter – Schnuppertrainings möglich

Die D-Juniorinnen des SV Hohenlimburg 10 überzeugte mit einem 9:0 Sieg im Pokalendspiel gegen FC SW Silschede mit einer geschlossenen Teamleistung. Die Tore erzielten Damla Sebetci (4), Rania Boussif (3), Virginia Sedlaczek (1) und Leonie Becker (1). Nach dem Gewinn der Vize-Hallenkreismeisterschaft war dies ein deutliches Zeichen, dass der Mädchenfußball weiter gute sportliche Perspektiven bietet. Im letzten Meisterschaftsspiel wurde die TSG Herdecke sogar mit 17:0 Toren besiegt. Die Tore schossen Malin Andre (5), Lea Baumann (4), Leonie Becker (3) und je ein Tor steuerten Joana Guerndt, Lina Riemann, Celina Welker, Erisa Hetemi, und Leonie Jüttemeyer bei.. Nach Abschluss der Saison belegten die Mädchen der Jahrgänge 2002 und jünger den 3. Platz mit 105 geschossenen Toren. Die gute Trainingsarbeit von Raphaela Gerlach, Henry Riemann und Axel Haux wird auch darin deutlich, dass neun Mädchen derzeit in den U 12-und U 14-Kreisauswahlmannschaften einmal die Woche zusätzlich leistungsdifferenziert gefördert werden. Für die neue Saison können interessierte Mädchen im Alter von 9 bis 14 Jahren gerne ein Schnuppertraining mitmachen. Jeden Montag und Donnerstag wird von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Hohenlimburg trainiert. Weitere Infos auch unter www.zehnermaedchen.de.

Pressebericht:

 

Mit einem verdienten Auswärtssieg mit 6:0 beim FFC Ennepetal zeigten sich die D-Juniorinnen in guter Spiellaune. Pia Hatscher hielt sogar mit einer tollen Fußparade einen Strafstoß. Die Tore erzielten Rania Boussif (3), Malin Andre (2) und Leonie Becker, bei zwei Treffern wurde der Ball allerdings von einer Gegnerin noch unhaltbar abgefälscht. Große Vorfreude steht an: Kommenden Freitag, den 1. Mai spielen die Zehnermädchen um 10 Uhr in Herdecke-Ende das Pokalendspiel gegen FC Silschede und am Sonntag, den 03. Mai könnte mit einem Heimsieg gegen Gennebreck (Anstoß 9:30 Uhr) sogar noch der dritte Tabellenplatz erreicht werden.

 

 

Pressebericht

 

Auf Einladung der SGS Essen 19/68 besuchten die D-Juniorinnen des SV Hohenlimburg 1910 das Frauen-Bundesligaspiel gegen FC Freiburg. Nach einem 5:1 Heimsieg freuten sich die Zehnermädchen sehr, dass die Niederländische A-Nationalspielerin Dominique Janssen für ein Gruppenfoto und diverse Einzelaufnahmen gerne zu Verfügung stand. Für Mädchen bot die Abwehspielerin nicht nur eine gute sportliche Leistung, sondern begeisterte durch ihre freundliche und liebevolle Art. Lea wird sicher nie vergessen, dass sie einmal sogar von einem echten Profi auf den Arm genommen wurde. Am 04. Juni nehmen die Zehnermädchen einem stark besetzten U 13 Turnier des Bundesligisten SGS Essen teil. Die Vorfreude ist schon riesig.

Pressebericht

 

D-Juniorinnen im Pokalfinale

Die D-Juniorinnen haben mit einem 3:2 Heimsieg gegen Gennebreck den Einzug ins Pokalfinale geschafft. Nach dem 0:1 Pausenstand musste durch einen Sonntagsschuss von der Mittellinie gar ein 0:2 Rückstand aufgeholt werden. Doch binnen der letzten 15 Minuten entwickelte sich ein temporeiches und mit viel Leidenschaft geführtes dramatisches Spiel. Den Anschlusstreffer markierte Damla mit einem Freistoss, danach packte die Zehnermädchen der besondere Ehrgeiz. Mit viel Druck auf das gegnerische Tor gelang Virginia dann der Ausgleich und kurz vor Abpfiff gar der lautstark umjubelte Siegestreffer. Durch eine gute spielerische und kämpferische Teamleistung ist der Einzug ins Pokalfinale am 1. Mai wohl verdient.

 

Pressebericht

 

Auswärtssieg in Gennebreck - D-Juniorinnen im Aufwind – alle guten Dinge sind drei

Erstmals gelang unseren D-Juniorinnen ein Auswärtssieg in Gennebreck. Durch zwei Tore von Rania und einem Treffer von Leonie B. stand es nach Spielende 3:0, die drei Punkte wurden eingefahren und Gennebreck in der Tabelle überholt. Nun stehen die Zehnermädchen auf dem 3. Platz. In den Osterferie wird monatgs und donnerstags weiter trainiert von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr, gern können auch weitere Mädchen der Jahrgänge 2002 und jünger hereinschnuppern beim Training.

 

TSG Herdecke : SV Hohenlimburg 10: 1: 14
Nach einer 4:0 Halbzeitführung spielten sich die Zehnermädchen mit höherem Tempo und guten Kombinationen zahlreiche Torchancen heraus. Zur guten Teamleistung steuerten Malin 6 Tore, Rania 5 Tore, Celina 2 Tore und Leonie B. ein Tor bei.
 
 
FC Silschede : SV Hohenlimburg 10: 6:2
Bereits nach 20 M9inuten war die Partie mit 4 Gegentreffen verursacht durch schlechtes Deckungsverhalten entschieden. Zwar hätten die Zehnermädchen selbst vier Treffer in der ersten Halbzeit erzielen können, doch scheiterten sie stets an der überragenden Gevelsberger Torhüterin. Nach der Pause wurde dann wesentlich konzentrierter und mit mehr Selbstvertrauen die Partie spielerisch mit gestaltet. Hier fielen binnen 30 Minuten weitere vier Tore, jedoch zwei für jedes Team. Freuen konnten sich nach ihren erzielten Toren Rania und Lea. Nun soll am kommenden Donnerstag ein neuer Anlauf genommen werden, um mit einem Sieg in Gennebreck in der Tabelle einen Platz nach oben auf den dritten Platz zu klettern. Eine Leistungssteigerung ist dafür natürlich auch erforderlich. Die D-Juniorinnen werden wieder ihr bestes geben, und bis dahin selbstkritisch aus der Niederlage gelernt haben.

09.03.2015 BVB bei den Zehnerinnen

Umfeld stimmt bei Zehner Fußballmädchen

Für die C- und D-Juniorinnen des SV Hohenlimburg 1910 hieß es beim Training 90 Minuten lang Vollgas geben und gute Eindrücke zu hinterlassen. Zu Gast waren Patrick Kulinski, Patrick Bakenecker und Michal Ziolo, alle drei Übungsleiter bei der Fußballschule von Borussia Dortmund. 
„Die Dortmunder Fußballschule ist auf uns zugekommen“, so Thomas Gebauer, Jugendtrainer und zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit bei der Frauen- und Mädchen-Abteilung des SV Hohenlimburg 1910. Borussia Dortmund hat keine Frauenfußball-Abteilung und daher auch kein Interesse, Talente in die einwohnerreichste Stadt des Ruhrgebiets zu lotsen. „Wir wollen den Frauen- und Mädchenfußball weiter nach vorne pushen“, erklärt Patrick Kulinski. Zahlreiche Kurse für Mädchenfußball bietet die BVB-Fußballschule an, jedoch werden sie noch nicht richtig angenommen. 

Daher sind die Zehner eine Kooperation mit der BVB-Fußballschule eingegangen. „Zunächst ist die Trainingseinheit im Kirchenberg eine einmalige Sache“, sagt Thomas Gebauer. Geplant ist, dass die Zehnermädchen an einem Tag des Mädchenfußballs der BVB-Fußballschule teilnehmen, der im Zuge der Frauen-WM 2015 in Kanada stattfinden wird. „Denkbar ist auch ein Feriencamp, dass hier in Hohenlimburg veranstaltet werden kann“, so Thomas Gebauer. 
Seit einigen Jahren selbstständig 

Die Frauen- und Mädchen-Abteilung des SV Hohenlimburg 1910, die seit einigen Jahren selbstständig arbeitet, zählt derzeit 153 Mitglieder und ist im Hagener Kreis die absolute Nummer eins. Ziel ist es, den Frauen- und Mädchenfußball in Hagen dauerhaft zu etablieren, Talente zu fördern und über das sportliche Engagement hinaus soziale Wirkungen bei den Spielerinnen zu entfalten. 

Sukzessiv haben sich die Erfolge eingestellt, die B-Juniorinnen spielen mittlerweile in der Westfalenliga, wollen in der kommenden Saison in der Regionalliga auf Torejagd gehen. Um dem Nachwuchs Perspektiven zu bieten, hoffen die Verantwortlichen auf den Landesliga-Aufstieg des Frauenteams. „Das Umfeld kann besser nicht sein. Der Aufstieg der Frauen ist natürlich wünschenswert, wird aber schwer. Aber wenn sie es jetzt nicht schaffen, wird die Welt nicht untergehen“, versucht Thomas Gebauer der Mannschaft den Druck zu nehmen. 
40 Mädels auf einer Feldhälfte 

Apropos Umfeld – dankbar sind die Zehnermädchen, dass die B-Juniorinnen den Naturrasen im Kirchenbergstadion mitbenutzen dürfen. „Wenn der Rasen jedoch gesperrt ist, müssen auf einer Hälfte des Kunstrasens mehr als 40 Mädchen trainieren“, klagt Gebauer. Um leistungsorientierten Fußball zu fördern, werden Trainingsflächen gebraucht. Daher schielen Thomas Gebauer und viele andere Zehner auf das Bauvorhaben auf dem ehemaligen Freibadgelände. Dort soll bekanntlich auch ein Kunstrasen entstehen. Inwieweit die Kicker, die sich im Kirchenbergstadion gegenseitig auf die Füße treten, ihn nutzen dürfen, steht noch in den Sternen. „Es wird definitiv ein zweiter Kunstrasenplatz gebraucht“, so Thomas Gebauer. 
Viele kleine Vereine 

„Wir gehen in viele kleine Vereine und zeigen, wie bei Borussia Dortmund trainiert wird“, erklärte Patrick Kulinski den etwa 40 Zehnermädchen vor der gemeinsamen Trainingseinheit, die hauptsächlich koordinatorische Fähigkeiten mit dem Ball schulen sollten. „Aber in erster Linie geht es darum, Spaß zu haben“, so der Übungsleiter. „So ist es auch in unseren Kursen. Es wird kein Schalker gezwungen, zu uns zu kommen. Aber auch die werden feststellen, dass wir ganz nett sind.“ 

Auch die Trainer der C- und D-Juniorinnenteams Raphaela Gerlach, Hinrich Riemann und Selina Quirin schauten dem 90-minütigem Training mit den BVB-Fußballlehrern zu. Sie werden sicherlich einige Elemente in ihre kommenden Übungseinheiten einbauen. 

Quelle: WP

Bericht: Lutz Risse

Verdienter Sieg gegen Ennepetal mit 11:0
Sehr spielstark zeigten sich die D-Juniorinnen im Heimspiel gegen FFC Ennepetal. Nach einer 3:0 Halbzeitführung erkannten die Mädchen selbst, dass sie noch wesentlich variabler und besser zusammenspielen könnten. In den zweiten 30-Minutebn wurde dieser Vorsatz dann sehr gut umgesetzt. In die Torschützinnenliste trugen sich Leonie B. (3), Rania und Malin (2) sowie mit je einem Treffer Erisa , Lina, Jenny und Pia ein. Nun freuen sich alle Zehnermädchen zusammen mit den C-Juniorinnen auf ein Training mit der BvB-Fußballschule am kommenden Montag, um 16:30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz sowie auf eine spannende Fußball-Mädchenwoche mit 4 Spielen in 9 Tagen.

Spielbericht für das Spiel der D2.-Lüdenscheid

 

Im ersten Testspiel für die Fußballmädels der D II gegen den Tabellenführer des Iserlohner Kreis konnte man gut mithalten in der ersten Halbzeit und lag zur Pause nur mit 3:1 hinten.

Nach dem Seitenwechsel ließ die Konzentration und die Kraft nach das man sich am Ende mit 16:1 geschlagen geben musste.

Ein großes Lob an die Mannschaft die so das erste Testspiel doch gut gestallten konnten.

 

D-Juniorinnen in Torlaune beim Wambeler SV

Die D-Juniorinnen präsentierten sich in Dortmund mit 13:2 Toren in sehr guter Spiellaune. Von Anfang an dominierten die Zehnermädchen beim Wambeler SV und zeigten gute Spielzüge, Laufbereitschaft und Zielstrebigkeit beim Torabschluss. Die tolle Teamleistung wurde gekrönt durch 7 Tore von Malin, 3 Tore von Rania und je einmal trafen Celina, Jenny und Leonie B..

Wer Spaß am Mädchenfußball hat und den Jahrgängen 2002 und jünger angehört kann gerne jeden Montag und Donnerstag von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr auf dem Kunstrasen im Kirchenbergstadion mittrainieren und mitspielen.

 

D-Juniorinnen von SV Hohelimburg 10 ein starkes Team -  2. Platz bei Hallenkreismeisterschaft im Mädchenfußball

Vize-Hallenkreismeister wurden die D-Juniorinnen der Zehnermädchen nach drei Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage. Mit 10 Punkten und 9 erzielten Toren wurde der 2. Platz gemeinsam gefeiert, denn auch die Teilnahme eines zweiten Teams, das immerhin 3 Tore erzielte, zeigt die große Freude am Mädchenfußball in der Altersklasse der Jahrgänge 2002 und jünger. Gemeinsam Siegen und Verlieren schweißt zusammen, ermöglicht wichtige Erfahrungen für sportliche und persönliche Entwicklungen, zudem fördert es den Zusammenhalt als Team. Wer schöne Spielzüge mit einüben und mitspielen möchte kann ab dem 23.02. jeden Montag und Donnerstag von 16:30 bis 18:00 Uhr jederzeit auf dem Kunstrasenplatz einsteigen.

 

Super 2.Platz bei Turnier in Wuppertal
D-Juniorinnen der Zehnermädchen fordern SGS Essen 19/68-Bundesliganachwuchs
Bei einen stark besetzten Hallenturnier der Kreisauswahl Wuppertal sicherten sich die D-Juniorinnen von SV Hohenlimburg 10 den 2. Platz. Im Endspiel wurde gegen den Bundesliganachwuchs von SGS Essen 19/68 ein spielerisch ausgeglichenes 0:0 erkämpft, auch das Siebenmeterschießen ging nur knapp mit 3:4 verloren. Zuvor hatten die Zehnermädchen zwei Auswahlteams des Fußballkreises Wuppertal mit 2:0 und 1:0 sowie SV Höntrop mit 3:0 besiegt. Die Revanche für eine Vorrundenniederlage gegen das Essener Team von 0:2 glückte zwar nicht ganz, doch die starke Spielfreude und Laufbereitschaft wurde auch von dem Trainerinnenteam des Bundesliganachwuchses mit viel Lob gewürdigt. Tags zuvor hatten die D-Juniorinnen in anderer Besetzung bereits einen guten 4. Platz beim Turnier in Iserlohn Sümmern erreicht. Fußballbegeisterte Mädchen der Jahrgänge 2002 und jünger können gerne diesen Monat donnerstags ab 16:30 Uhr am kreativen Koordinationstraining mit Schulung von Rhythmus, Richtungswechseln und Schrittkombinationen im INJOY in der Färberstraße teilnehmen.
 

Jahresrückblick D-Juniorinnen: Erfolge sind sichtbar – positive spielerische Entwicklung

 

Das D-Juniorinnen-Team bestehend aus den Jahrgängen 2005 bis 2002 nimmt eine stetig gute Entwicklung. Bis zu den Sommerferien hatte sich das Team von Raphaela Gerlach und Henry Riemann personell auf 27 Mädchen vergrößert, so dass daraus in dieser Saison ein D-Juniorinnenteam (U 13) und ein C-Juniorinnenteam (U 15) gebildet werden konnte.

Auch diesen Sommer war der Zulauf bei den D-Juniorinnen dann wieder sehr gut, so dass derzeit 23 fußballbegeisterte Mädchen zweimal die Woche eifrig trainieren und für die Rückrunde auch ein zweites Teams gemeldet wurde. Allen Mädchen werden so attraktive Trainings- und Spielmöglichkeiten geboten. Sie können praktische Erfahrungen sammeln und werden individuell gefördert. Mit Axel Haux wurde zudem ein weiterer erfahrener Trainer gewonnen, um die positiven Entwicklungen weiter auszubauen.

 

In der laufenden Saison haben die Zehnermädchen schon 45 Tore geschossen. Acht D-Juniorinnen spielen zudem in den U 12 und U 14 Auswahlmannschaften des Fußballkreises Hagen, auch trainieren sie einmal die Woche zusätzlich und nehmen an weiteren Spielen und Turnieren teil. Zudem ziehen die D-Juniorinnen gelegentlich gegen Jungenmannschaften einen Leistungsvergleich nach dem Motto „Fördern durch Fordern“. Gute spielerische Verbesserungen sind stetig zu erkennen. Besonderer Wert wird beim Training auf auch auf intensive Koordinationstrainings gelegt, denn Koordination bildet die Grundlage und Voraussetzung jeglicher Bewegung. Die Mädchen haben verinnerlicht: Je besser ihre Koordination ausgebildet ist, desto leichter und schneller können sie schwierige und komplexe Bewegungen erlernen und später auch im Fußballspiel ausführen. Deshalb wird mit viel Einsatzbereitschaft trainiert, das gemeinsame Auslaufen ist hier ein festes Gruppenritual. Zwei Highlights fiebern die D-Juniorinnen in den nächsten Wochen bereits entgegen: Die Hallenkreismeisterschaft am 14.02. und das eigene Hallenturnier am Samstag, den 28.03. in der Hohenlimburger Rundturnhalle. Hier werden alle Spielerinnen ihr Bestes geben und mit Bewegungs- und Spielfreude für den Mädchenfußball bei den Zehnermädchen werben. Sicher wird wieder der geschlossene Kreis zu sehen und das laute Rufen zu hören sein „Wir sind ein TEAM“. Wer mitspielen möchte ist jederzeit herzlich willkommen.

 

 

Einen hohen 10:0 Heimsieg erspielten sich die D-Juniorinnen gegen Herdecke zum Jahresabschluss. Pro Halbzeit holte die gegnerische Torhüterin jeweils 5 Bälle aus dem eigenen Netz, obwohl sie mit tollen Paraden eine sehr gute Leistung zeigte. Plazierte Schüsse von Rania (5), Malin (2), Jenny, Leonie B und Erisa rundeten eine spielstarke Teamleistung in den neuen Trikots ab. Anfang Januar starten die Zehnermädchen dann unter anderem mit Hallenturnieren in Düsseldorf, Sümmern und Wuppertal ins neue Jahr.

Auch ein zweites D-Juniorinnenteam wird gebildet, in dem noch weitere fußballbegeisterte Mädchen der Jahrgänge 2002 und jünger  mitspielen können.

 

D-Juniorinnen gewinnen verdient gegen Gennebreck
Mit einem verdienten 2. Heimsieg präsentierten die D-Juniorinnen um das Trainerteam Raphaela Gerlach und Hinrich Riemann ihre gute Spielstärke und zeigten auch eine kämpferisch eindrucksvolle Überlegenheit. Leonie Becker erzielte mit einem abgefälschten Torschuss die 1:0 Pausenführung. In der zweiten Halbzeit machte Rania Boussif dann mit dem 2:0 den ersten Sieg gegen ein Gennebrecker-Mädchenteam perfekt. Am kommenden Donnerstag spielen die Zehnermädchen um 17 Uhr daheim gegen Herdecke wieder um Punkte in der Meisterschaft.
 

D-Juniorinnen auf Erfolgskurs – 3. Platz mit Pokalgewinn in Lüdenscheid

Einen guten 3. Platz belegten unsere D-Juniorinnen beim „Girls-Soccer-Herbst-Cup“ in Lüdenscheid. Mit starkem Teamgeist zeigten unsere Zehnermädchen mit viel Spielfreude ihre positive Leistungsentwicklung. Mit einem Sieg, drei Unentschieden und nur einer Niederlage wurde ein schöner Pokal mit nach Hause gebracht. Zwei Tore erzielte Leonie B. und ein Tor Malin. Fußballbegeisterte Mädchen der Jahrgänge 2002 und jünger können jederzeit gerne montags und donnerstags von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr mittrainieren. Herzlich Willkommen sagt dann das Trainerteam Raphaela Gerlach und Hinrich Riemann.

D-Juniorinnen feiern deutlichen Heimsieg

Mit 6:0 Toren wurde die spielerische Überlegenheit der jüngsten Zehnermädchen gegen FFC Ennepetal deutlich. In der ersten Halbzeit gelang Rania ein Hattrick und ein weiteres Tor. Nach der 4:0 Pausenführung kamen die Ennepetalerinnen besser ins Spiel, doch Leonie B. und Malin konnten die gute Teamleistung weiter bestätigen.

 

 

Knappe Niederlage bei eigener Feldüberlegenheit In Gennebreck

Nach 10 Minuten gingen die Hohenlimburgerinnen in Gennebreck durch ein Tor von Rania in Führung. Kurz vor der Pause glich Gennebreck mit einer schönen Einzelaktion aus. In der zweiten Halbzeit erspielten sich die D-Juniorinnen dann weitere zahlreiche Torchancen, doch zwei Eckentore brachten Gennebreck in Front. Mit guter kämpferischer Leidenschaft und Spielfreude wurde das Team dann durch Damla noch mit dem Anschluss zum 3.2 belohnt. Der Ausgleich fiel trotz Feldüberlegenheit der Hohenlimburgerinnen aber nicht mehr. Alle Eltern und auch die Gäste lobten aber die sehr positive spielerische Entwicklung der D-Juniorinnen in den letzten Monaten, so dass dies genug zusätzliche Motivation für alle Zehnermädchen für die nächsten Spiele sein sollte. Mädchen im Alter von 10 bis 12 Jahren, die gerne mittrainieren wollen können immer montags und donnerstags um 16:30 Uhr gerne hinzukommen

SW Silschede vs Sv Hohenlimburg 1910 5:3

Gute Leistung mit schlechtem Ausgang.
Das zweite Meisterschaftsspiel der kleinsten Zehnermädchen stand heute auf dem Plan.
Voller Vorfreude und guten Absichten machte man sich auf den Weg nach Silschede.
Die guten Trainingsleistungen aus den letzten Wochen und aus dem letzten Spiel gegen Gennebreck , was ebenfalls knapp verloren ging , schöpfte man Hoffnung , dass heute ein Sieg drin ist.
Alle Mädchen waren wohl auf und so wurde das Spiel pünktlich um 11 Uhr angepfiffen.
Die ersten 5 Minuten passierte recht wenig , gutes Pressing , viel Laufbereitschaft auf beiden Seiten und schon Ansätze eine Torszene waren zu sehen.
Die vielen mitgereisten Eltern stockte der Atem als Emily das erste mal hinter sich greifen musste . Die sonst so vielbeinige Abwehr um Celine hatte eine Spielerin vorm Tor ganz vergessen und schwupps stand es 1:0 . Das 2:0 folgte direkt danach. 
Hohenlimburg hätte sich nun organisieren müssen , aber leider taten sie dies nicht. Altbekannte Fehler schlichen sich wieder ein , zu weit entfernt vom Gegenspieler , wenig Laufbereitschaft und keine Kommunikation untereinander . Das 3:0 wie auch das 4:0 schossen die Gastgeber mit viel Hilfe der gesamten Mannschaft.
In den letzten 10 MInuten vor dem Halbzeitpfiff waren die Zehnermädchen nicht wiederzuerkennen.
Alle arbeiteten nochmal nach vorne . Das Pressing und die Lauf- bzw Passwege liefen wie am Schnürchen und so war der 4:1 Anschlusstreffer durch Rania mehr als verdient , dass nicht noch das zweite bzw. dritte Tor gefallen sind konnte man ebenfalls Rania danken mehrere 100% Torchancen liegen ließ. 
Die Halbzeitansprache der Trainerin sollte nochmal alle Mädchen motivieren und anspornen dieses Spiel zu drehen , mit breiter Brust ging es in die zweite Halbzeit. Der Torwartwechsel ( Lina für Emily ) sollte auch noch mal Schwung ins Mittelfeld bringen.
Der kleine Rückschlag zum 5:1 steckten die Mädels erst spät weg. 
Das Atmen fiel immer schwerer , und die Beine schwerer doch mit Lina im Rücken , die heute eine wirklich gute Leistung im Tor zeigte kamen die Zehner nochmal vors Tor . 
Mit großem Beifall gelang der 5:2 Treffer durch Rania in der 53.min . Erisa hatte zuvor auch noch einige Szenen , scheiterte abermals am guten Torwart der Gastgeberinnen.
Knapp drei Minuten später fiel noch das 5:3 , wieder einmal durch unsere Torgarantin Rania.
Die Kraft und die Kondition hinderten die Zehner in den letzten Minuten das Spiel zu drehen und so pfiff der Schiedsrichter pünktlich ab.
Die Trainerin Raphaela ist trotz der Niederlage stolz auf ihre Mannschaft und kann mit einer guten Einstellung auf die nächsten Spiele ( 14.9 Testspiel in Lüdenscheidt , 16.9 Meisterschaftsspiel zuhause gegen Ennepetal ) hoffen.

Eine traurigen Anlass zu diesem Spiel gibt es leider doch.
Xenia hat sich entschlossen ihre Fussballschuhe erst einmal im Schrank zu lagern und nicht mehr zu schnüren. Wir bedanken uns bei für ihre sehr gute Leistung heute und werden sie alle sehr vermissen.
Zum Glück bleibt sie uns dennoch ein bisschen erhalten , da ihre große Schwester in der C-Jugend spielt.
Wir wünschen dir Xenia eine schöne Zeit ohne Fußball und vielleicht schaust du mal ab und zu bei uns vorbei.
Viel Glück auf deinem weiteren Weg !


Es spielten Emily , Xenia , Lina , Virginia , Emma , Rania , Sina , Celine , Erisa , Leonie , Malin .

<< Neues Textfeld >>

25.08.2014 D-Juniorinnen

D-Juniorinnen-Team hält hochmotiviert zusammen

Bei einem U 13-Turnier des FC Iserlohn zeigten die D-Juniorinnen eine geschlossene Teamleistung. Jeweils beachtliche 0:0 Erfolge wurden durch guten Zusammenhalt und hohe Einsatzfreude gegen Fortuna Köln, FC Iserlohn und FSV Gütersloh errungen.

Gegen Bayer Leverkusen wurde ebenfalls eine gute Leistung geboten, doch setzten sich diese mit 3:0 Toren mit ihrer spielerischen Überlegenheit verdient durch. Trainerin Raphaela Gerlach und Co-Trainer Henry Riemann lobten alle Mädchen ausdrücklich, die sich mit Ihren Leitspruch „Wir sind ein TEAM“ lautstark auch bei allen Eltern herzlich bedankten. In den Hintergrund der Freudengefühle trat dabei die knappe 0:1 Niederlage gegen ein weiteres Team von FC Iserlohn, wo auch ein Unentschieden verdient gewesen wäre, sowie der unkonzentrierte Turnierauftakt mit 0:4 gegen Unna-Billmerich. Fußballbegeisterte Mädchen der Jahrgänge 2002 und jünger können gerne montags und donnerstags von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr im Kirchenbergstadion auf Kunstrasen mittrainieren, oder einfach einmal vorbeischauen.

Bericht: Hinrich Riemann

 

Mit einer starken Teamleistung wurde der VFB Schwelm deutlich mit 12:1 Toren besiegt und der 5. Tabellenplatz im letzten Meisterschaftsspiel gesichert. Fünf Tore erzielte Rania, vier Tore schoss Lisa in gegnerische Netz und auch Leonie K. Erisa und Tabea steuerten noch je einen Treffer bei. Mit Begeisterung werden nun noch drei Turniere in Hamm, Witten und Küntrop bis zu den Sommerferien gespielt. Für die neue Saison wollen die Jahrgänge 2002 und jünger dann ihre gute sportliche Entwicklung mit ihren Trainerinnen Raphaela Gerlach und Nadine Kappe sowie ihrem Co-Trainer Henry Riemann fortsetzen. Die älteren Jahrgänge starten dann mit einem neuen C-Juniorinnenteam in die Saison. Wer gerne in den Mädchenteams mitspielen möchte kann montags und donnerstags in der Zeit von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr an einem Schnuppertraining teilnehmen.

 

 

30.03.2014 U13 SV 1910 - VFL Gennebreck II: 2:4 (1:3)

In Ihrem 10. Meisterschaftsspiel  mussten die jüngsten Zehnermädchen erneut eine Niederlage einstecken.

Nach den ersten beiden Gästetoren wurden die Zehner etwas mutiger und kamen auch zu ihren ersten Torchancen. Eine davon nutzte Damlanur Sebetci zum Anschlusstreffer.  Obwohl der Ausgleich in der Luft lag, kassierte das Team von Raphaela Gerlach und Henry Riemann noch vor der Pause das 1:3. Nach der Pause versuchten die Zehner noch einmal alles doch nach dem 1:4 konnte  Damlanur Sebetci nur noch auch 2:4 verkürzen. Am nächsten Wochenende müssen die Mädels nun nach Gennebreck reisen und haben erneut die Chance ein paar Punkte zu sammeln.

Es spielten: M. Stange, D. Sebetci, C. Tomaschewski, L. Reichberg, L. Riemann, E. Hetemi, T. Kerwin, S. Bahrioglu, X. Kerwin, N. Tegeler, L. Kruppa

 

3:9 Niederlage täuscht etwas – viele Chancen blieben selbst ungenutzt

Eine deutliche Niederlage in Höhe von 3:9 spiegelt nicht ganz das Spielverhältnis wider. Zwar waren die Zehnermädchen zur Halbzeit mit 2:5 ins Hintertreffen geraten, doch vor allem einige individuelle Fehler waren die Ursache. Im Spielaufbau wurden mehrere Bälle aus eigenen Reihen recht unkonzentriert zu Gegnerinnen gespielt, die dies gut für sich ausnutzten. In der zweiten Halbzeit liefen die Zehnerrinnen selbst ein halbes Dutzend Mal in Überzahl auf das gegnerische Tor zu, doch aufgrund von mangelnder Routine wurde dieser Vorteil nicht genutzt. Insofern ging die Niederlage auch in dieser Höhe in Ordnung, da auch überragende Einzelleistungen des Gegners sehenswert waren. Dank einer kämpferisch geschlossenen Teamleistung wurden zudem einige Ausfälle von letzten Spielerinnen ausgeglichen. Für unsere D-Juniorinnen traf Rania dreimal ins Tor.

09.03.2014 U13 SV 1910 - TSG Herdecke II: 2:2 (2:2)

Bei Kaiserwetter konnten die jüngsten Zehnermädchen in diesem Pflichtfreundschaftsspiel einen Punkt erspielen.

Nach den Toren durch Lisa Wickel und Lina Riemann in der ersten Halbzeit hatten die Mädels im zweiten Durchgang noch einige weitere gute Möglichkeiten eine Sieg einzufahren. Am Ende fehlte aber das nötige Glück zum Siegtreffer. Damit auch die "Neuzugänge" Spielpraxis erhalten wurde parallel auf dem freien Platz ein kleines internes Spiel durchgeführt. Auch hier hatten alle beteiligten sehr viel Spaß.

Es spielten: M. Stange, R. Boussif, C. Tomaschewski, L. Riemann, L. Wickel, L. Becker, T. Kerwin, E. Hetemi, J. Guerndt, L. Kruppa, S. Boussif

16.02.2014 D-Juniorinnen Turnier ein voller Erfolg

Das gut besuchte D-Juniorinnen Hallenturnier war ein voller Erfolg. 10 Mannschaften kämpfte in zwei Gruppen um die Siegerpokale. Dabei war das Teilnehmerfeld aus allen Teilen NRW's angereist.

Am Ende konnte sich die Mannschaft aus Münster, Westfalia Kinderhaus, gegen die Rheinländer vom 1.FC Mönchengladbach mit 2:0 durchsetzen und nahmen nicht nur den Siegerpokal sondern auch einen großen "Erste Hilfe" Koffer gesponsert von der Westfalen Apotheke  Hagen in Empfang. Im Spiel um Platz 3 und 4 setzte sich am Ende, nach Siebenmeterschießen, SW Silschede mit 3:1 gegen den SV 1910 II durch. Die beste Spielerin des ganzen Turniers stellte mit Emma Sartorius der 1. FC Mönchengladbach. Emma bekam hierfür ebenfalls einen Pokal und einen Ball.

Starker Auftritt der D-Juniorinnen:

Am gestrigen Sonntag konnten unsere Mädels einen nicht erwarteten 4. Platz bei der Hallenkreismeisterschaft verbuchen.

Wir starteten gleich gut ins Turnier mit einem 3:1 Sieg gegen den VfB Schwelm (Tore 2 x Lisa, 1 x Damla). 

Es folgte ein unglückliches 0:1 gegen die TSG Herdecke, als 17 Sekunden vor Schluss der Ball nicht aus dem eigenen Strafraum heraus befördert werden konnte und dann doch den Weg in unser Tor fand.

Weiter ging es gegen SC Concordia Hagen (welche als Nachrücker ohne Wertung liefen). Auch dieses Spiel konnte souverän mit 4:0 gewonnen werden (Tore 2 x Damla, je 1 x Leonie B. und Gina).

Gegen den Favoriten VFL Gennebreck konnte man lange gut mit halten, musste sich aber auch hier knapp mit 0:1 geschlagen geben.

Mit einem Sieg im letzten Spiel gegen SW Silschede hätte man den 1. Auftritt bei einer Hallenkreismeisterschaft krönen können. Denn dann wäre der 3. Platz dabei herausgesprungen. Und fast hätte es tatsächlich auch dazu gekommen. Kurz vor Schluss kamen wir nochmal vor das gegnerische Gehäuse. Leider konnten wir den Ball nicht im Tor unterbringen, so dass dieses Spiel 0:0 ausging.

Nichts desto Trotz eine gelungene Vorstellung unserer Jüngsten, die sich mit tollem Einsatz einen verdienten 4. Platz erspielt haben. 

Glückwunsch an dieser Stelle auch an die B-Juniorinnen für den 1. Platz , sowie den Frauen für den 2. Platz .

D-Juniorinnen zeigen große Fußballbegeisterung

Die D-Juniorinnen des SV Hohenlimburg 10 haben ihr erstes sportliches Jahr mit einem 7. Platz beim Turnier des FC Iserlohn beendet. Zwar wurden drei knappe Niederlagen gegen Silschede (0:1), SG Grüne (0:3) sowie gegen Flaesheim (1:2) eingefahren, doch die Freude am Fußballspielen ist riesengroß. Im Spiel um den 7. Platz wurde es gegen Nette noch richtig spannend. Bis 30 Sekunden vor Schluss war der 2:1 Sieg durch Treffer durch Rania greifbar nahe. Dann folgte leider ein platzierter Kopfball ins eigene Tor. Im 9-Meter-Schießen mit je 3 Schützinnen gelang dann Rania noch der vielumjubelte Siegtreffer. Torhüterin Mara zeigte bei allen Schüssen tolle Fußparaden. Für alle 13 Spielerinnen war es ein Riesenerlebnis ihr erstes Turnier zu spielen und jeweils im 5er-Block eingewechselt zu werden. Auch im neuen Jahr wird der schreiende Kreis weiterhin ein sinnstiftendes und gemeinschaftsförderndes Erkennungsmerkmal sein: Wir sind ein TEAM! Alle fußballbegeisterten Mädchen im Alter von 8 bis 12 Jahren sind herzlich eingeladen mitzuspielen.

7. Platz bei hochklassigem Turnier belegt

Raphaela Ge

18. Dezember 16:58

Spielbericht Sv Hohenlimburg gegen Eintracht Hohenlimburg

Derbytime !
Am 7.12 war es soweit. Das erste Derby der neugegründeten Zehnermädchenmannschaft
Alle Spielerin waren wohl auf und haben mit Vorfreude auf das erste Derby gewartet.
Das Trainergespann um Raphaela Gerlach machte noch einmal die Bedeutung dieses Spiels klar , die Punkte sollten als Abschied vor der Winterpause das große Ziel sein. 
Die Eintracht Mädchen kamen mit nur 6 Spielerinnen , die Chancen auf einen Sieg waren noch größer.
Die Vorbereitung im Training baute auf das System auf , somit wollte man mit frühem Pressing , also direkt in der Abwehr der anderen Mannschaft Druck aufbauen und viele Torschüsse erzwingen.
Es dauerte nur 4min , da hat Rania mit ihrem ersten der insgesamt 6 Treffer den Torregen eröffnet. Die unzähligen Torchancen waren die Ernte der angesetzten Ziele ( hohe Laufbereitschaft , Passspiel , Kommunikation untereinander und Teamgeist ) .Leonie mit einem lupenreinen Hattrick und beiden Treffern von Lisa ließen die Augen der Zuschauer funkeln. 
Die Eintracht Torhüterin verletzte sich in der 20min , aber konnte trotz Blessuren noch bis zur Halbzeit durchhalten. Nach Absprache mit beiden Trainern und dem Schiedsrichter ( Henri Riemann) kam man zu dem Entschluss das Spiel nach der ersten Halbzeit abzubrechen. 
Das Endergebnis fiel dank der guten geschlossenen Mannschaftsleistung 12:0 aus. 
Zudem konnte man sich über die Rückkehr der lang verletzten Abwehrchefin Celine freuen , die nicht sehr viel zu tun hatte , aber trotzdem froh war wieder spielen zu dürfen.
Die Trainer , Raphaela und Henri wünschen allen Eltern und Spielrinnen besinnliche Weihnachten .

 

16.12.2013 D-Juniorinnen feiern

Abschlussfeier in der Lenne Arena
Nach einem mehr als gelungenen Start in die erste Saison feierten die jüngsten "Zehnermädchen" in der Lenne Arena mit anschließenden Besuch bei Mac Donald. Mit 14 Mädchen kann man auf eine große Anzahl von Mädchen zurückgreifen und es stoßen immer mehr Mädchen zu uns was uns zeigt das wir den richtigen weg gehen. Das Trainerteam um Raphaela,Nadine und Henry sind begeistert von der hohen Trainingsbeteiligung und der Lernfähigkeit welches sich schon in den Ergebnissen der Liga wiederspiegelt. Da werden erste Spiele gewonnen und der Zusammenhalt wächst von Woche zu Woche. Möchtest du auch ein Teil dieser Mannschaft oder der B Juniorinnen sein, dann melde dich bei uns. Die entsprechenden Ansprechpartner findest du unter www.zehnermädchen.de - da dann unter D oder B Juniorinnen wir freuen uns auf jedes Mädchen.             
Meisterschaftsspiel D-Juniorinnen vom 01.12.13
SV 1910-Silschede 4:3 (2:0)
Boris Wickel hier: Kirchenbergstadion Hohenlimburg
Gestern begeisterndes Spiel der D-Juniorinnen von SV Hohenlimburg 1910 gesehen.
Von Beginn an merkte man unseren Mädels an, dass sie richtig Lust aufs Fussball spielen hatten. So rieben sich manche Eltern verwundert die Augen, als nur ein paar Minuten nach Anstoss bereits 1:0 für uns hieß. Schließlich hieß der Gegner Silschede und kam als Tabellen-Zweiter angereist. Rania konnte hier erfolgreich einnetzen. Mit einer guten Grundaggressivität und hoher Laufbereitschaft konnte man wiederum durch Rania noch vor der Pause auf 2:0 erhöhen.

Mit dem Pausentee muss es beim Gegner wohl ein gehöriges Donnerwetter gegeben haben, denn nach der Pause versuchte Silschede unsere Mädels mit frühem Pressing aus dem Rhytmus zu bringen. Die Folge war der Anschlusstreffer zum 1:2. Hiervon liessen sich die Zehnermädchen jedoch nicht groß beeindrucken und behielten die Oberhand über das Spiel. 

Folgerichtig konnte ein weiterer mustergültiger Konter über Spielführerin Lisa zum 3:1 abgeschlossen werden. Hierbei liess sie 3 Gegenspielerinnen aussteigen, täuschte einen Pass auf die rechte Seite an, um dann in die Mitte zu ziehen und die Torhüterin ebenfalls ins Leere laufen zu lassen. Es folgte das 4:1 für unsere Farben. Wiederum hieß die Torschützin Rania, die das Tor aus spitzen Winkel in die Maschen setzte. 

Als alle bereits dachten das Spiel sei gelaufen bekam unsere Spielführerin einen schmerzhaften Tritt aufs Knie ab. Das hatte zur Folge, dass sie das Spiel nicht mehr fortsetzen konnte.

Hinten fehlte nun etwas die Zuordnung und die Puste schien unseren Mädels so langsam auszugehen, so dass es in den letzten Minuten nochmal unnötig spannend wurde. Es folgten Gegentore zum 4:2 und 4:3. Letztendlich reichte der Vorsprung allerdings aus, um völlig verdient die 3 Punkte gegen Silschede einzufahren.

Ein Dank geht an das ganze Team, welches heute wirklich gut zusammen funktioniert hat. Laufbereitschaft, Kampfgeist und den unbedingten Willen sich endlich mal für ein gutes Spiel selbst belohnen zu können machten heute den Unterschied.

Grosses Lob an dieser Stelle und macht weiter so Zehnermädchen !!!
Spielbericht U13
Aller Anfang ist schwer.
Die ersten beiden Meisterschaftsspiele der kleinsten Zehnermädchen sind vergangen und man kann sehr zufrieden sein. Das Spiel gegen TSV Dahl musste auf Grund von zu wenigen Spielern seitens der Dahler verschoben werden. So war das erste Spiel direkt gegen Herdecke.
Man konnte in den letzten Wochen des Trainings klare Verbesserungen erkennen und so ging man mit breiter Brust zum ersten Auswärtsspiel. Herdecke war gut aufgestellt aber Hohenlimburg in der Anfangsphase besser. Die klare Ansprache vorm Spiel hatte gewirkt und die Verbesserungsvorschläge zu den vorherigen Spielen umgesetzt. Die 1:0 Führung durch Ranja war eindeutig verdient und in den ersten 20min. waren die Zehnermädchen die eindeutig überlegene Mannschaft auf dem Spielfeld. Kurz vor der pause gelang den Gastgebern in einer Drangphase der Ausgleich zum 1:1 , aber Hohenlimburg stemmte nochmal alles auf und vor der Pause schaffte man das 2:1.
In der Pause wurden nochmals die mangelnde Laufbereitschaft, das schnellere Passspiel und das frühere Stören aufgegriffen. Die zweite Halbzeit war für die Zuschauer mehr als spannend. Es folgte die verdiente Führung für die Gastgeber. Die Zehner hatten Schwierigkeiten mit den einfachste Dingen , wie z.b. dem Ball entgegen zu gehen , Laufwege einhalten, Doppelpässe.
Das Spiel aber blieb die gesamte Zeit über sehenswert und es folgten viele Torchancen .
Am Ende reichte die Kondition der Zehner nicht mehr ganz aus , es hieß 4:3 zugunsten der Gastgeber. Das Lob der Herdecker nahm man gern entgegen .
Die Trainer können trotz Niederlage stolz auf die Leistung ihrer Schützlinge sein .
Das verlegte erste Meisterschaftsspiel gegen Dahl fand am Montag den 7.10.2013 statt.
Bereits in den ersten 15 erzielten die Zehnermädchen 5 Tore.Die Überlegenheit war beeindruckend und die Zuschauer seitens der Hohenlimburger hatten ihre Freude beim zuschauen.
Das Toreschießen ging munter weiter. In der Halbzeit wurde auf die Kleinen eingeredet, dass das Tore schießen nicht im Vordergrund steht sondern der nutzen des Spiels, dies hatte aber leider einen kleinen negativen Nebeneffekt.
Die Zehner vergaßen als das was sie von den Trainern eingetrichtert bekommen hatten und so kamen die Dahler des öfteren vor das Zehner Tor, aber an Mara kam kein Dahler vorbei.
Die Drangphase der Gäste war vorbei und so verbesserte sich das Torverhältnis der Zehner Tor um Tor. Am Ende des Spiels hieß es 10:1. Den Ehrentreffer wollte man den Dahlern im wahrsten Sinne des Wortes nicht vorenthalten, Das es sich Letzt endlich um ein Eigentor handeltewar in diesem falle kein Beinbruch. Zusammenfassend zu diesen beiden ersten Meisterschaftspielen kann man sagen , dass man sehr zufrieden ist mit der Leistung der Schützlinge.
Wie erwartend kamen zu beiden spielen keine Schiedsrichter , natürlich können auch die Trainer pfeifen aber auch den jüngsten Mädchen des Kreises sollten mit Respekt behandelt werden, den diese könnten die Zukunft von Hagen sein.
Am Samstag steht das nächste Spiel an .Der Gegner heißt Gennebreck, man darf sich auf das nächste spannende Spiel freuen.
Spielbericht : VFL Gennebreck- Sv Hohenlimburg 1910      5 -0  3-0
Das Ergebnis täuscht!
Mit viel Kampf und Ehrgeiz haben die kleinsten Zehnermädchen ihr aller erstes Spiel bestritten.
Nicht der Sieg sondern der Spaß und die Umsetzung der Trainingsmethoden stand an diesem Tag im Vordergrund.
Für viel war es das aller ihr erstes Spiel ihrer Fußballkarriere. Die Aufregung war riesen groß . Die Zehnermädchen waren in den ersten Minuten noch nicht richtig im Spiel angekommen , da stand es nach drei Minuten schon 1:0 für die Gastgeber.
Aber je länger das Spiel dauerte desto besser stellte man sich ein.
In der 15.min konnten man sich das erste mal zum gegnerischem Tor vorarbeiten, aber das Tor wollte nicht fallen.
Eine kleine Unaufmerksamkeit  im Mittelfeld führte zum verdienten zweiten Gegentreffer.
Die Gennebrecker hatten wieder mehr Kontrolle und ließen den Ball laufen. Da merkte man, dass diese Mannschaft länger als drei Monate zusammenspielt.
Die vielen Wechsel auf der Zehner Seite zeichneten sich ab und kurz vor der Halbzeitpause kamen die Gastgeber erneut vor das Zehner Tor und erhöhten auf den 3:0 Halbzeitstand.
Die Pausen Ansprache viel ein wenig länger aus. Das Ziel zumindest einen Ehrentreffer zu erzielen wurde angesetzt.
Und die Trainerin muss wohl die passenden Worte gefunden haben. Direkt mit dem Anpfiff übten die Zehnermädchen Druck aus. Man stand eng bei den Gegenspielerinnen und ließ den Ball laufen. Von nun an regierten die Zehner das Spielgeschehen.
Die zahlreich mitgereisten Fans hatten schon den Torschrei auf den Lippen aber der Treffer wollte einfach nicht fallen. Die gute Torhüterin der Gennebrecker hielt außerordentlich gut oder aber ein  Fuß der Abwehrspielerin verhinderte den Treffer.
In dieser Drangphase wurde noch einmal umgestellt. Einen Treffer wollte man noch erzielen.
Aber wie so oft kam es anders. Die Gennebrecker konterten und erhöhten auf 4:0.
Noch 5 Minuten zu spielen . Alles guckte jetzt nach vorn aber das Glück war heute nicht auf der Hohenlimburger Seite.
In der letzten Spielminute markierten die Gennebrecker den 5:0 Endstand.
Trotz der Niederlage ist die Trainerin Raphaela Gerlach sehr zufrieden mit der Leistung ihrer Schützlinge. Für das erste Spiel dieser neuformierten Mannschaft haben sie sich super verkauft. Nur noch der Torabschluss hat gefehlt aber das wird nun im Training nachgearbeitet.
Es war eine gute geschlossene Mannschaftsleistung. Wir sind gespannt auf die nächsten Spiele in denen zumindest eigene Treffer zu erwarten sind!